1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. Fußball

Trotz Pleite und drohendem WM-Aus: Japan-Fans räumen Müll im Stadion auf

Erstellt:

Von: Korbinian Kothny

Kommentare

Japan muss im zweiten Gruppenspiel gegen Costa Rica eine bittere Niederlage hinnehmen. Trotz der Pleite begeistern die Fans mit einer besonderen Aktion.

München – Das hatten sich die Japaner anders vorgestellt. Nach dem überraschenden 2:1-Auftaktsieg gegen Deutschland bei der WM 2022, mussten die blauen Samurai am Sonntag eine 0:1-Pleite gegen Costa Rica hinnehmen. Die gute Ausgangslage vor dem Gruppenfinale am Donnerstag ist erstmal dahin.

WM 2022
Katar
20. November bis 18. Dezember
64 Spiele
Acht Stadien

WM in Katar: Aufräumen statt Frust – japanische Fans begeistern

Trotz allem Frust und der sicherlich großen Enttäuschung fielen die japanischen Fans mal wieder mit einer bemerkenswerten Aktion auf. Wie bereits am Mittwoch gegen Deutschland sammelten, die Inselbewohner auch nach dem Schlusspfiff gegen Costa Rica den Müll im al-Rayyan-Stadion ein.

Mit großen, blauen Plastikmüllsäcken ausgestattet, befreiten die Japaner die Ränge von Essensresten und leeren Flaschen, die sich während des Spiels angesammelt hatten.

Trotz der Pleite gegen Costa Rica zeigten sich die japanischen Fans von ihrer besten Seite.
Trotz der Pleite gegen Costa Rica zeigten sich die japanischen Fans von ihrer besten Seite. © IMAGO/Esteban Biba

WM in Katar: Fans erklären Aufräumaktion

Ähnliche Bilder hatte es neben der Deutschland-Partie schon beim Eröffnungsspiel zwischen Ecuador und Katar gegeben. Auch dort konnte man nach Schlusspfiff japanische Fans beobachten, wie sie den Müll aufsammelten.

Der bahrainische Influencer und Youtube-Star Omar Al Farooq hatte die ganze Szenerie beim WM-Auftakt beobachtet und ein paar Fans nach den Beweggründen gefragt. „Wir Japaner lassen nie Müll zurück. Wir respektieren den Ort“, sagte eine Frau.

Japanische Fans schon bei WM 2018 mit vorbildlichem Verhalten

Schon bei der WM 2018 in Russland hatte es ähnliche Bilder gegeben: Bei der 2:3-Niederlage der blauen Samurai gegen Belgien im Achtelfinale hatten die japanischen Fans ebenfalls den Müll im Stadion aufgesammelt.

Während die WM-Besucher aus Japan Sympathien aus der ganzen Welt sammeln, geht es für die Mannschaft von Nationaltrainer Hajime Moriyasu am Donnerstag um den Einzug ins WM-Achtelfinale.

WM in Katar: Noch alles möglich in Gruppe E

Die Japaner belegen aktuell mit drei Punkten den zweiten Tabellenplatz. Im Fernduell mit Deutschland und Costa Rica brauchen sie allerdings mindestens einen Punkt am Sonntag gegen Spanien, um in die K.O-Phase einzuziehen. Sollte Deutschland allerdings mit mindestens zwei Toren Unterschied am Donnerstag gegen Costa Rica am gewinnen, benötigt Japan einen Sieg fürs Achtelfinale. (kk)

Auch interessant

Kommentare