Van Gaal geht auf Löw los

+
Louis van Gaal.

München - Schluss mit Schongang! Trotz guter Leistungen und Superstimmung: Die Bayern eröffnen wieder die Abteilung Attacke! Der Trainer höchst persönlich legt los, feuert gegen den DFB und die Pläne von Bundes-Jogi!

Kurz vor dem Leistungstest in der kommenden Wochen grantelt der General: „Das ist Wahnsinn. So etwas darf nicht erlaubt werden!“ Stimmung an der Säbenerstraße – Louis geht auf Löw los! Der Coach wirkt geradezu entrüstet. Mit Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Mario Gomez sowie Miro Klose und Thomas Müller muss er gleich fünf seiner Stars vier Tage lang an den DFB verleihen.

Fußball auf der Konsole: Erkennen Sie die Stars?

Von Sonntagabend an treffen sich die deutschen WM-Hoffnungen in Sindelfingen, um ab Montag auf Herz und Nieren geprüft zu werden. Das geht dem General mächtig an die Leber… Er sagt: „Ich muss auch ein Spiel vorbereiten! Wenn die Nationalmannschaft ein Spiel hat, haben sie auch eine Woche Zeit. Ich nicht!“ Am nächsten Samstag müssen die Bayern gegen Mainz 05 ran – ein wichtiges Spiel auf dem Weg nach oben.

Doch die Trainingswoche muss General van Gaal fast komplett ohne sein Quintett bestreiten – dabei sind bis auf Miro Klose alle Spieler fester Bestandteil seiner ersten Elf! Nun fehlt es, das ärgert den Holländer: „Wir bezahlen doch die Spieler!“ Zudem fehlt ihm das grundsätzliche Verständnis für so einen Test. Schließlich „sammeln wir doch die Werte hier“, sagt der Coach – und verweist auf die eigene Leistungsabteilung. Hat er denn darüber nicht mit dem deutschen Bundestrainer gesprochen? „Nein. Ich habe einmal mit ihm gegessen. Aber da war dieser Test noch nicht klar.“ Und der General konnte sich nicht wehren…

Dabei hat er sogar noch Glück gehabt. Schließlich war auch sein Super-Verteidiger Holger Badstuber im Gespräch für Sindelfingen. Damit wäre das Sechserpack komplett gewesen! Trotz allen Ärgers: Schon bei Thomas Müller ist van Gaal grundsätzlich der Meinung, dass die Nominierung „wunderbar“ ist für den Jungen. Auch Badstuber sieht er auf einem guten Weg, auch wenn er sagt: „Das liegt nicht in meiner Verantwortlichkeit.“ Und dann ist er plötzlich sogar fast einer Meinung mit dem Bundestrainer. Denn genau wie Jogi Löw, der Holger Badstuber eher in der Abwehrmitte als auf der Außenposition sieht, glaubt auch van Gaal: „Von Natur her ist er sicherlich mehr ein Innenverteidiger.“ Trotzdem: „Holger hat auf der linken Außenverteidigerposition eine unglaubliche Entwicklung genommen.

Seine Qualitäten sind seine Größe und seine Kopfballstärke – davon gibt es nicht viele Außenverteidiger.“ Die Entscheidung, wer in der Nationalmannschaft spielt und welche Alternativen eingesetzt werden können, liege aber natürlich beim Bundestrainer. Genau wie die Entscheidung, ein viertägiges Treffen einzuberufen. Der General selbst hat zu seiner Zeit als Nationlacoach der Niederlande nie derartige Einheiten eingefordert. „Musste ich aber auch nicht. Ich habe mich ja nicht qualifiert“, lacht er laut. Es war das einzige Mal in dem 30-minütigen Gespräch, indem er nicht angespannt wirkt . Der General ist geladen!

Michael Knippenkötter

Auch interessant:

Meistgelesen

Bierhoff zur Özil-Affäre: „Reaktionen unterschätzt“
Bierhoff zur Özil-Affäre: „Reaktionen unterschätzt“

Kommentare