1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Spannung pur in der Bezirksliga

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Hält die Aufstiegshoffnungen der Jetzendorfer am Leben: Alexander Schäffler (links), hier gegen Lohhofs Daniel Querios. © Foto: Kramer

Landkreis - Favoritensiege bestimmten den drittletzten Spieltag der Bezirksliga Nord: Der Spitzenreiter ASV Dachau hatte beim Absteiger TSV Allach 09 keine Mühe.

Für das 5:0 (3:0) sorgten Dominik Betz mit einem Trippel und Dennis Bergmann mit einer Doublette. Bei den Verfolgern in Jetzendorf und Manching ging es hingegen eng zu. Beide gewannen knapp mit 1:0. Im Jetzendorfer Lorenz-Wagner-Stadion zitterten sich die Jetzendorfer regelrecht zum Sieg: Alexander Schäffler hatte in der 11. Minute einen schönen Angriff mit einem Lupfer erfolgreich abgeschlossen, doch anschließend bestimmte Nervosität das Auftreten der Maier-Mannen. „Ich kann nur mit der ersten Halbzeit zufrieden sein“, sagte der Jetzendorfer Coach hinterher.

Sieg für Karlsfeld

Der TSV Eintracht Karlsfeld sorgte zudem dafür, dass ein weiterer Verfolger des Spitzentrios auf der Strecke blieb. Dank Treffer von Thomas Ettenberger (55.) und einem Freistoß-Hammer von Sebastian Szikal (74.) schickten die Weiß-Blauen den TSV Rohrbach mit 2:1 (0:0) nach Hause.

Entledigte Sulzemooser

Aufatmen können die Sulzemooser Fans: Ihr Sportverein ging zwar im Lerchenauer See mit 1:7 baden, er ist aber wegen der Karlshulder Niederlage aller Abstiegssorgen entledigt. Zwischen dem ASV Dachau (58 Punkte), TSV Jetzendorf (56) und dem SV Manching (55) wird es an den letzten beiden Spieltagen ganz eng.

Harte Tage für Stadtwäldler

Besonders hart werden die 14 Tage für die Stadtwälder, denn sie empfangen am Samstag die Ilmtaler (Anstoß 15 Uhr) und müssen in der Woche drauf nach Manching.

kho

Auch interessant

Kommentare