Der Allacher holt sich Altersklassentitel im schwäbischen Buttenwiesen.

Crossmeister aus Bayern steht fest

+
Jan Lettenmaier.

Landkreis - Der Allacher holt sich Altersklassentitel im schwäbischen Buttenwiesen.

Am vergangenen Sonntag fand die wichtigste bayerische Crossveranstaltung statt: die Bayerischen Crossmeisterschaften. Veranstaltungsort war das nahe Buttenwiesen, wenige Kilometer nördlich von Augsburg gelegen. 

Dennoch ließen sich nur wenige Aktive aus der Region dort blicken. Dass das Würm-, Amper-, Glonn- und Ilmtal dennoch würdig vertreten war, dafür sorgten einige Senioren sowie zwei Nachwuchskräfte. So schnappte sich etwa der Allacher Jan Lettenmaier den M50-Meistertitel mit einem regelrechten Sturmlauf auf dem anspruchsvollen 6600 Meter-Parcours, in einer Siegerzeit von nur 23:10 Minuten. Dirk Hohmann (Soli Dachau) konnte sich nach 24:08 Minuten als sehr guter Sechster in die M50-Topränge schieben. ASV-Mann Günter Reichl (LG Kreis Dachau) belegte im selben Rennen Platz neun der M55-Wertung in 28:24 Minuten. Bei den M60/M65-Silberfüchsen maßen sich Gerhard Seitz und Peter Fritsch (beide SG Indersdorf) mit Bayerns besten Alterskollegen. Seitz wurde M65-Fünfter in 23:51 Minuten, Fritsch M60-19. in 24:46 Minuten. Der M60-Titel ging an den Peißenberger Martin Herrmann in 20:47 Minuten, einen Schritt dahinter folgte der M65-Titelträger Ludwig Lang aus Ruhstorf/Rott. Bei den Junioren überzeugte der Röhrmooser Marius Kroll als Zwölfter der M17-Konkurrenz über 3300 Meter in schnellen 11:44 Minuten. Die Asbacherin Séraphine-Léonie Optenhoevel (beide LG Stadtwerke München) wurde 13. des W14-Bewerbs über 2200 Meter in 8:52 Minuten. Tamino Mittag (TSV Jetzendorf) belegte sogar Rang acht im Rennen der M14-Jugendlichen über 2200 Meter, seine Zeit: 7:57 Minuten. 

Der Meistertitel auf der Mittelstrecke über 4400 Meter ging an Hiob Gebisso (TGV Augsburg) in 13:11 Minuten. Die 8800-Meter-Langstreckenkrone setzte sich der frühere Deutsche Marathonmeister Tobias Schreindl (LG Passau) nach 27:30 Minuten auf. Als beste Bayerische Crossläuferin erwies sich Maria Kerres (SWC Regensburg), die für den anstrengenden 4400-Meter-Kurs nur 15:35 Minuten benötigte.

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

FCP-Kicker akzeptieren Lohnkürzungen
FCP-Kicker akzeptieren Lohnkürzungen

Kommentare