Deutsche Meisterschaft

Dachauer Volleyballer vier mal Deutscher Meister

+
Die U16 Mannschaft des ASV Dachau freuen sich auf ihren Deutschen Meister-Titel.

Dachau - Nach dem Pfingstwochenende können die Volleyballer des ASV Dachau auf eine erfolgreiche Hallensaison zurückblicken.

Neben dem Ligabetrieb von der zweiten Bundesliga bis zur Bezirksklasse und dem Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Dritte Bundesliga haben die Stadtwälder in sechs Altersklassen an den jeweiligen Deutschen Meisterschaften teilgenommen. Im Jugendbereich konnte die U16 den Deutschen Meistertitel nach Hause bringen und die U20 belegte auf ihrer Deutschen Meisterschaft den 14. Platz. Damit ist der ASV Dachau jetzt Deutscher Meister in der U14, der U16 (Foto) und der U18 männlich. Die Ü41 Senioren holten sich ebenfalls einen Titel.

Vom Gruppensieger zum Deutschen Meister

In Magdeburg (Deutsche Meisterschaft U16) gingen die Dachauer ohne Satzverlust als Gruppensieger aus der Vorrunde. Gegen ihre Gruppengegner TuS Kriftel, FC Schüttorf 09 und den USC Magdeburg ließen sie in keinem Satz mehr als 15 gegnerische Punkte zu. Im Viertelfinale stand als Gegner der TSV Grafing aus dem Münchner Südosten fest. Wie im Finale der bayerischen Meisterschaft in Dachau konnten die Spieler um Trainer Josef Wolf und Dominic von Känel die Partie mit 2:0 (25:14; 25:16) gewinnen. Im Halbfinale trafen die Dachauer auf den Schweriner SC Mit 2:0 (25:14; 25:14) qualifizierten sich die Stadtwälder für das Finale um den Titel des Deutschen Meisters 2015. Die VSG Hannover, die sich im Halbfinale gegen die TuB Bocholt durchgesetzt hatten, schlug im Finale gegen die Oberbayern auf. Mit 2:0 (25:6; 25:12) entschieden die Dachauer auch dieses letzte Spiel für sich und freuten sich zusammen mit Eltern, Trainern und Physiotherapeutin über die Medaillen und den Pokal. Ohne Satzverlust und mit maximal 16 gegnerischen Punkten pro Satz hat die U16 ihr Saisonziel „Deutscher Meister U16“ erreicht.

U20 kommt auf Platz 14

In Heidelberg schlug die männliche U20 am selben Wochenende in einer starken Gruppe auf. Gegen den TV Baden, den späteren Deutschen Meister Vfb Friedrichshafen und den Berliner TSC. Mit einem schlechten Start und etwas Pech fanden sich die Stadtwälder am Ende als Gruppenvierter wieder. Am Samstagabend stand das Spiel gegen den SC Strande an. Diese Partie entschieden die Dachauer mit 2:1 (25:16; 25:21; 12:15) für sich. Somit stand fest: Am Sonntag würden die Dachauer um Platz 13 gegen den VV Humann Essen spielen. Doch am Ende reichte es nur für Platz 14.

Auch die Ü41 holen sich Titel

Parallel zu den Jugendmeisterschaften fanden in Dachau die Deutschen Meisterschaften Senioren statt. Die Dachauer gewannen in der Altersklasse Ü41 den Deutschen Meistertitel und in der Altersklasse Ü35 den Vize-Deutschen Meistertitel.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Der FC Pipinsried siegt mit 3:1 gegen die U21 des TSV 1860 München
Der FC Pipinsried siegt mit 3:1 gegen die U21 des TSV 1860 München
Die Karlsfelder Eintracht gibt gegen Töging zweimal die Führung her
Die Karlsfelder Eintracht gibt gegen Töging zweimal die Führung her

Kommentare