DACHAUER RUNDSCHAU auf Tour

Auf Tour: Einfache Rundwanderung bergauf und bergab im Glonntal

Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
1 von 10
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
2 von 10
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
3 von 10
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
4 von 10
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
5 von 10
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
6 von 10
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
7 von 10
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.
8 von 10
Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus.

Der Lokal-Journalist Manuel Lange stellt seine selbst erprobten Routen im Landkreis Dachau den Lesern der DACHAUER RUNDSCHAU zur Verfügung und hofft, dass diese Tipps allen „Testern“ ebenso viel Spaß bereiten wie ihm selbst. Manuel Lange freut sich auch über ein Feedback oder weitere Anregungen per E-Mail an: wandern.dachau@web.de.

Auf dieser gemütlichen Runde können wir eine sanfte Hügellandschaft genießen und aufgrund der guten Wege machen uns widrige Bedingungen auch nichts aus. Wir starten in Ebersbach in der Aufhausener Straße in Richtung Aufhausen. Nach etwa 150 Meter (m) gehen wir rechts in die Ziegeleistraße hinein und nach einem Bogen auf dem Lindacher Feld nach links ab ins Wasenfeld. Vor dem Rechtsbogen beginnt geradeaus ein kleiner Weg, zwischen zwei Häusern.

Dieser geht etwas nach links bergan und nach ein paar Metern schlupfen wir steil nach rechts durch die Böschung nach oben und wandern nun gemächlich nach links bergauf. Wir passieren eine Biogasanlage und können nun die immer schönere Aussicht genießen. Hinter uns das Glonntal und vor uns weite liebliche Hügel. Wir marschieren immer geradeaus, ignorieren alle Abzweige, auch in einer Linkskurve den Weg nach rechts und wandern an der T-Kreuzung nach links. Bei der kleinen Bank mit dem Materl schlendern wir nach rechts weiter. Bald geht es schön bergab bis Edenpfaffenhofen. Dort wenden wir uns kurz nach links und auf der Hauptstraße nach rechts. 60 m später verlassen wir die Straße nach links und überwinden einen Hügel.

Unten an der Straße angekommen, geht es links weiter. Jetzt bleiben wir unten im „Tal“ und passieren einen Spielplatz, erreichen Aufhausen und queren die Weichser Straße in die Gansgasse hinein. So gelangen wir über die Felder hinweg zurück nach Ebersbach und „landen“ direkt beim Restaurant Birnbaum. Nach einer Einkehr, müssen wir nur an der Hauptstraße nach links laufen und erreichen sofort die Einmündung zur Aufhausener Straße in der wir geparkt haben.

Anfahrt und Start: Ebersbach, Aufhauser Straße
Einkehr: Gasthaus Birnbaum in Ebersbach; www.birn-baum.de
Info: Bauernhofmuseum Ebersbach (derzeit geschlossen); www.ebersbach-lebenimmuseum.de

Rubriklistenbild: © Lange

Auch interessant:

Kommentare