Volleyball

Auswärtssieg für Volleyballer

+
Dachauer Drittliga-Volleyballer um Libero Luis Klimpe retten in Zschopau nach 1:2-Satzrückstand noch zwei Punkte.

Zschopau/Dachau - Der ASV Dachau hat in Zschopau den ersten Saisonsieg in einer fremden Halle eingefahren.

Nach 1:2-Satzrückstand kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Martin Carinelli noch zurück, musste den Gastgebern aber beim 3:2 (25:23, 19:25, 23:25, 25:17, 15:13)-Tiebreak-Sieg einen Punkt überlassen. „Unser Ziel waren drei Punkte“, gab der ASV-Coach zu. „Der Punktverlust ist schade, denn wir haben mehr drauf.“ Aber nachdem seine Mannschaft sich nach gewonnenem ersten Satz eine fast zwei Sätze anhaltende Auszeit genommen hatte, war Carinelli mit zwei Punkten zufrieden. Gestartet waren die Dachauer solide. Florian Mayrhofer zog die Fäden im Spiel, Sascha Ziskins sorgte auf der Diagonalposition für die wichtigen Punkte. Marko Riedlbeck rückte wieder für Pablo Karnbaum in die Startsechs, in der Michael Weindel für Felix Böing im Mittelblock begann. Zum Satzende brachte der ASV-Coach Benedikt Sagstetter und Konstatin Luber im Doppelwechsel für Mayerhofer und Ziskins.

Druckvolle Aufschläge

Doch dann kam der Einbruch im zweiten Durchgang, der nicht an einem speziellen Spielelement festgemacht werden konnte. Zschopau hat die Dachauer Annahme um Libero Luis Klimpe mit druckvollen Aufschlägen beschäftigt, während der ASV seinerseits im Aufschlag nachließ. Auch der Zschopauer Block stellte sich immer besser auf die Dachauer Angreifer ein. Erst Ende des dritten Satzes konnten sich die Dachauer aus der Abwärtsspirale befreien, doch für die eigene 2:1-Führung war es zu spät. „Wir haben uns vorgenommen, wieder mehr Ruhe reinzubringen und mit unserer Körpersprache wieder mehr Selbstbewusstsein zu zeigen“, beschreibt Karnbaum, der ab dem vierten Satz für Marko Riedlbeck im Spiel war.

Acht Punkte aus fünf Spielen

Der vierte Satz war noch einmal eng mit 15:13, Zschopau hatte beim Seitenwechsel mit 8:7 sogar noch knapp die Nase vorn. Mit acht Punkten aus den bisherigen fünf Saisonspielen ist Dachau aktuell Sechster der Dritten Liga und spielt am 29.Oktober um 20 Uhr in der Scherer-Halle in Dachau gegen VC Gotha. Die Tabellenfünften haben ebenfalls acht Punkte zu Buche stehen, allerdings bisher ein Spiel weniger absolviert.

red

Auch interessant:

Kommentare