Eintracht führt die Landesliga Südost an.

Eintracht Karlsfeld ist Herbstmeister

+
Vorsichtige Freude über die Landesliga-Herbstmeisterschaft: das erfolgreiche Karlsfelder Trainerduo Sebastian Stangl (links) und Jochen Jaschke.

Karlsfeld - 2:0-Sieg in Grünwald eröffnet Karlsfeld unerwartete Perspektiven.

Langsam kann Karlsfeld mit dem Träumen anfangen. 

Nach dem 17. Spieltag führt der TSV Eintracht Karlsfeld die Tabelle der Landesliga Südost an. Dank eines 2:0 (1:0)-Auswärtserfolges beim TSV Grünwald, der vor dem Match auf Rang zwei lag. Aber auch dank eines 0:2 des Konkurrenten SV Erlbach gegen den TSV Kastl. Die Karlsfelder standen höher als zuletzt. Die Maßnahme des Trainerduos Jochen Jaschke und Sebastian Stangl erwischte die Kicker aus dem Münchner Nobelvorort wohl auf dem falschen Fuß. Dazu fielen die beiden Treffer zum berühmten „richtigen Zeitpunkt“: Fabian Schäffer legte unmittelbar vor der Pause perfekt für Andre Gasteiger auf (0:1, 42.). 

Kurz nach dem Wiederanpfiff nutzte Lukas Regman ein Zuspiel von Kapitän Thomas Oswald zum zweiten Treffer (0:2, 49.). Stangl war zwischen Freude sowie dem Bestreben, die Erwartungen nicht zu hoch zu schrauben, hin- und hergerissen. „Die Herbstmeisterschaft war nicht zu erwarten, war auch nicht unsere Vorgabe“, kommentierte er. Der erste Rang seit der Situation der Liga geschuldet, fuhr Stangl mit einem Augenzwinkern fort. Er erwarte, dass sich einige Teams in der Rückrunde stabilisieren würden. Er verwies darauf, dass die Leistungskurve in den vergangenen zwei Jahren beständig nach oben gegangen sei. Das Duo hatte den Bezirksligisten im Sommer 2017 übernommen und schaffte den Aufstieg in die Landesliga. In der vergangenen Saison hielten die Schützlinge von Jaschke und Stangl die Spielklasse. Nun scheint sogar die Bayernliga im Bereich des Möglichen. Stangl machte im Gespräch mit der DACHAUER RUNDSCHAU vorsichtig Hoffnung: So stünden demnächst wieder der langjährige Kapitän Michael Dietl sowie Markus Huber zur Verfügung. Der wochenlang verletzte Fitim Raqi gab in Grünwald in der Schlussphase sein Comeback. Stangls Prognose: „Die ersten Fünf werden die Aufstiegsplätze wohl unter sich ausmachen.“ 

Am kommenden Samstag reisen die Karlsfelder zum Sechsten SB DJK Rosenheim (14 Uhr).

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Der FC Pipinsried siegt mit 3:1 gegen die U21 des TSV 1860 München
Der FC Pipinsried siegt mit 3:1 gegen die U21 des TSV 1860 München
Die Karlsfelder Eintracht gibt gegen Töging zweimal die Führung her
Die Karlsfelder Eintracht gibt gegen Töging zweimal die Führung her

Kommentare