1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Dachau

Eintracht Karlsfeld schenkt seinen Trainern im letzten Spiel einen Sieg

Erstellt:

Kommentare

Trainerduo Jochen Jaschke und Sebastian Stangl
Verabschieden sich nach fünf erfolgreichen Jahren: das Karlsfelder Trainerduo Jochen Jaschke (links) und Sebastian Stangl. © Kramer

Fünf Jahre sind eine lange Zeit im Fußball. Noch dazu auf der Trainerbank. Wenn es nach den Verantwortlichen, Spielern und Fans des TSV Eintracht Karlsfeld gegangen wäre, hätten Jochen Jaschke und Sebastian Stangl das Karlsfelder Landesligateam auch in der kommenden Spielzeit betreut. Doch die beiden entschieden sich für eine Auszeit für Familie, Hausbau, die wichtigen Dinge des Lebens.

Die vergangenen zwei Monate liefen nicht immer so, wie es sich das Trainerduo vorgestellt hatte. Heimlich hatten die beiden gehofft, noch in das Rennen um Rang zwei eingreifen zu wollen. Doch auch Rang vier ist eine hervorragendes Resultat. Zum Abschied schenkte das Team ihren Trainern ein 2:0 (1:0) gegen den TV Aiglsbach – ein möglicher Gegner des ASV Dachau in der Aufstiegsrelegation. Die Treffer erzielten Pascal Sattelberger (30.) und Tim Duchale (87.). Die Niederbayern wollten beim Abschiedsspiel nicht einfach Spalier stehen, denn es bestand die reale Gefahr, dass sie noch auf einen direkten Abstiegsplatz zurückfallen. Dementsprechend heftig ging es phasenweise zur Sache. So prallte Leon Ritter nach einer halben Stunde mit Aiglsbachs Schlussmann Dominik Bals heftig zusammen und blieb liegen. Pascal Sattelberger nahm das Leder aus der Luft und versenkte es dank seiner hervorragenden Schusstechnik zielgenau im linken unteren Eck (1:0, 30.). Ritter machte erst einmal weiter, musste aber später die Segel streichen (50.). Der für den Stürmer eingewechselte Furkan Ocaktan legte dafür den zweiten Treffer auf: Tim Duchale nahm dessen Flanke von rechts perfekt an, ließ einen Niederbayern stehen und schoss links unten ein (2:0, 87.).

Die Gäste waren bis dahin immer gefährlich gewesen. Indes die Eintracht verfügt mit Fabian Müske über einen extrem reaktionsstarken Keeper, der seinen Kasten sauber halten konnte. „You‘ll never walk alone“, spielte die Stadionregie vor dem Match ein. Die Abteilungsleitung überreichte Jaschke und Stangl Ehrentrikots. Die Spieler hatten sich einen eigenen Satz übergezogen. Die Aufschrift lautete: „Danke Jogi & Sebi!“. Verbunden mit der Einladung: „Ihr seid bei uns immer willkommen!“

Auch interessant

Kommentare