Aquaball

Bunnyhunters sind deutsche Meister

+
Die Dachauer Aquaballer freuen sich über ihre deutsche Meisterschaft.

Dachau  - Die Dachauer Aquaballer erringen den Meistertitel bereits bei der vorletzten Station der Champions-Tour in Ahaus.

Mit ihrem Turniersieg im nordrhein-westfälischen Ahaus und begünstigt durch den Patzer ihrer ärgsten Verfolger aus München, die es nur auf den dritten Platz schafften, machten Andreas Lutzenberger, Jonas Hücherig, Matthias Gattinger, Johannes Zahn, Korbinian Kaspar und Valentin Kaspar den Titel vorzeitig klar. Es war für die erste Dachauer Mannschaft bereits der dritte Turniersieg in dieser Saison. Nachdem sie die Vorrunde souverän als Tabellenerster beendet hatten, konnten sie sich im Viertelfinale, gegen die zweite Garnitur der gastgebenden Ahauser, kurz vor Schluss den Sieg sichern.

Enges Halbfinale

Das Halbfinale gegen die amtierenden deutschen Meister aus Unna war ein sehr enges Spiel, bei dem die Dachauer jedoch nie die Kontrolle über das Spielgeschehen verloren. Dank einer hervorragenden Abwehrleistung spielten sie sich mit einem 3:1-Sieg ins Finale. Dort wartete mit der ersten Mannschaft aus Ahaus der letzte große Brocken auf dem Weg zum Titel.

Verlängerung in letzter Sekunde

Entsprechend hart umkämpft, dabei jedoch immer fair, ging es im Becken zur Sache. Bis kurz vor Schluss sah alles nach einem Sieg der Gastgeber aus. Dachau schlug aber in letzter Sekunde noch einmal eiskalt zurück und konnte sich in die Verlängerung retten. Hier reichte der erste Angriff zum Siegtor für den Titelgewinn.

Pokal kommt erst im Juni

Den deutschen Meisterpokal kann das Team allerdings erst beim Abschlussturnier im Juni in Mainz in Empfang nehmen. Die Mannschaft hofft darauf, den Pokal auf dem Balkon des Dachauer Rathauses präsentieren zu können.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Kommentare