Lokalsport/Geländelauf

Jetzendorf lädt zum ersten Crossrennen der Saison

+
Die Heimstetter Maximilian Hintermaier und Christoph Mömkes stehen Spalier, als Kasim Rabihic den ersten Pipinsrieder Treffer markiert.

Jetzendorf - Traditioneller Geländelauf in Jetzendorf für Hobby- und ambitionierte Sportler am 4. November.

Es ist schon gute Tradition, dass der TSV Jetzendorf die Laufszene am ersten November-Sonntag zur Eröffnung der Crosslaufsaison einlädt – heuer am 4. November. Die Veranstaltung startet um Punkt 10 Uhr mit dem Kinderlauf für die Altersklassen U08 bis U12 über exakt 630 Meter. Um 10.20 Uhr können sich U11- bis U20-Junioren sowie Erwachsene auf einer Mitteldistanz über 1600 Meter austoben – oder in aller Ruhe eine Runde um das LOWA-Stadion joggen. Der Hauptlauf über 5,4 Kilometer (zwei große Runden) wird um 10.45 Uhr angeschossen. Traditionell sind die Jetzendorfer Lokalmatadoren am Start, ebenso wie eine große Anzahl an Aktiven der benachbarten SG Indersdorf und der Laufabteilung des TSV Hilgertshausen sowie aus der Großen Kreisstadt und Karlsfeld. Zudem erwarten die Jetzendorfer viele Lauffreunde aus den benachbarten Landkreisen. Zu den Favoriten zählen Lokalmatador Thomas Mittag und sein Kollege Thomas Kolbeck bei den Herren sowie die letztjährige Siegerin Daniela Arthofer vom ASV Dachau, die Hilgertshauserin Carmen Putz und das Koppenbacher Mutter-Tochter-Gespann Roswitha und Lena Schruf. Im Rahmen des 5,4 Kilometer-Rennens wird erneut ein Staffelwettbewerb für Viererteams ausgetragen. Nordic Walker können sich über 2,7 Kilometer (eine große Runde) messen. Start und Ziel sind wie immer im LOWA-Stadion aufgebaut. Der Parcours führt über Asphaltstraßen und Feldwege durch das idyllische Obere Ilmtal. Nachmeldungen vor Ort sind möglich. Weitere Informationen zu den Strecken und Startgebühren sind auf www.tsvjetzendorf.de zu finden.

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Kasim Rabihic bleibt
Kasim Rabihic bleibt

Kommentare