Stadtlauf Germering

Gefühlte Bierfässchen-Sieger

+
Hätte den Schweißausgleich mit kühlem Bier durchführen können: Dirk Hohmann (SG Indersdorf).

Germering/Landkreis - Die Läufer Stanislav Sheiko, Dirk Hohmann und Martin Böller waren in Germering einem ungewöhnlichen Erfolg sehr nah.

Es war ein starkes Team, das die SG Indersdorf beim Germeringer Stadtlauf ins gut besetzte Zehn-Kilometer-Rennen schickte: Stanislav Sheiko wurde Sechster in sehr guten 37:14 Minuten, Dirk Hohmann folgte als Zehnter in 38:07 Minuten und Martin Böller blieb als 20. in 39:34 Minuten klar unter der 40-Minuten-Marke; ebenso wie sein Teamkollege Sebastian Rost als 21. in 39:41 Minuten. Das Trio Sheiko, Hohmann und Böller hätte den Team-Wettbewerb in 1:54:45 Stunden klar gewonnen vor einem Triathleten-Terzett namens „Tick, Trick und Track“ (im echten Leben: Georg Rosensteiner, Thomas Pattinger und Peter Lemtis), die gemeinsam 1:57:56 Stunden unterwegs waren – obwohl Rosensteiner das Rennen in 35:39 Minuten für sich entscheiden konnte, vor dem mittlerweile vereinslosen Aubinger Jan Lettenmair (ehedem LG Stadtwerke München) in 35:46 Minuten. Indes die Indersdorfer hatten versäumt, sich für den Teamwettbewerb anzumelden. Das Ärgerliche daran: Das schnellste Team wurde mit einem Partyfäßchen Bier belohnt. Bei den Damen setzte sich die Triathletin Anine Hell (SV Würzburg 05) in 39:39 Minuten klar durch. Silber ging an Christina Lutz (LG Reischenau-Zusamtal) in 42:45 Minuten vor der Germeringer Lokalmatadorin Nelly Raßmann in 43:10 Minuten. Beim Fünf-Kilometer-Wettbewerb hatte Raphael Bartelmus (TSV Gräfelfing) in 17:34 Minuten die Nase vorne, als Fünfter folgte der 17-jährige Raphael Schönenborn (Triathlon Karlsfeld) in guten 18:34 Minuten. Schnellste Frau war Letizia Heimeir (SV Germering) in 20:51 Minuten, Sechste wurde die 16-jährige Johanna Lenz (Triathlon Karlsfeld) in 21:31 Minuten. Insgesamt gingen mehr als 600 Sportler an den Start, rund 100 mehr als vor Jahresfrist.

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Dorfklub Pipinsried räumt im Gäuboden ab
Dorfklub Pipinsried räumt im Gäuboden ab
Teuer erkaufter Dreier beim FCP
Teuer erkaufter Dreier beim FCP
ASV holt Punkt in letzter Minute
ASV holt Punkt in letzter Minute
Eintracht wieder ganz oben
Eintracht wieder ganz oben

Kommentare