Hitzeressistente Läufer

Harlacher erklimmt bei tropischen Temperaturen das Treppchen

+
Hitzeresistent: Michael Harlacher und Hannah Sassnink

Wertingen/Odelzhausen - Hitzeressistente Läufer

Der 33. Wertinger Stadtlauf der LG Zusam war eine heiße Angelegenheit – nicht nur wegen der hohen Temperaturen mit rund 28 Grad am Start, sondern wegen den überraschend guten Zeiten und einigen knappen Entscheidungen. 

So unterboten beim Sechs-Kilometer-Hauptlauf gleich zwei Lokalmatadore die 20-Minuten-Marke, rannten also jeden Kilometer im Durchschnitt unter 3:20 Minuten – Mario Leser deutlich mit 19:21 Minuten, Andreas Beck knapp mit 19:51 Minuten. 

Der Dritte, der Odelzhauser Michael Harlacher (LC Aichach,) blieb mit 20:04 Minuten nur einen Hauch über dieser extrem schnellen Pace auf einem nicht gerade Tempo-freundlichen Kurs. Bei den Frauen blieb Harlachers Freundin Hannah Sassnink der LG-Zusam-Athletin Stephanie Wunderle dicht auf den Fersen 

Die Schwäbin ging als Erste nach sehr guten Insgesamt trauten sich rund 200 Läuferinnen und Läufer auf das heiße Wertinger Pflaster.

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Traumstart für die Eintracht Karlsfeld
Traumstart für die Eintracht Karlsfeld
Pipinsried holt bei Augsburg ersten Dreier – Wargalla macht den Türöffner
Pipinsried holt bei Augsburg ersten Dreier – Wargalla macht den Türöffner
Tennisstar kehrt nach Dachau zurück
Tennisstar kehrt nach Dachau zurück
Ein Last-Minute-Treffer bescherrte dem TSV 1865 drei Punkte gegen Türkspor Augsburg
Ein Last-Minute-Treffer bescherrte dem TSV 1865 drei Punkte gegen Türkspor Augsburg

Kommentare