Pfretzschner im Nationalkader

Karlsfelder Volleyballer wechselte von Berlin nach Hamburg

Lukas Pfretzschner im Dress des ASV Dachau.
+
Ex-ASV-Spieler Lukas Pfretzschner hat es in den Beachvolleyball-Nationalkader geschafft. Im Bild Lukas Pfretzschner im Dress des ASV Dachau.

Der Beachvolleyballer Lukas Pfretzschner aus Karlsfeld wechselt ab sofort vom Volleyball-Internat Berlin zum Bundesstützpunkt nach Hamburg.

Pfretzschner, der vor drei Jahren vom ASV Dachau zum VCO Berlin wechselte, steht damit im Nationalkader des Deutschen Volleyball-Verbands im Beachvolleyball.

Zusammen mit seinem Partner Robin Sowa aus Bitterfeld-Wolfen wird das Duo vom äußerst erfolgreichen Beachvolleyball-Trainer Jürgen Wagner auf die zukünftigen Aufgaben in Richtung Olympia 2024 und 2028 vorbereitet. „Die Vorfreude ist groß. Für uns ist es der Schritt aus der Jugend zu den Erwachsenen.

Wir sind sehr gespannt auf die Abläufe und die Zusammenarbeit mit den neuen Trainern sowie Jürgen Wagner. Wir wollen uns weiterentwickeln und das Beste herausholen, um in Zukunft gegen die besten Teams bestehen zu können“, sagt Lukas Pfretzschner auf der Homepage des Deutschen Volleyball-Verbandes.

Auch interessant:

Meistgelesen

Alexander Sengpiel vertrat SVD-Farben bei Masters-WM in Gwanju
Alexander Sengpiel vertrat SVD-Farben bei Masters-WM in Gwanju

Kommentare