München-Marathon/Dachauer an der Spitze

Läufer überzeugen in München

+
Starker Repräsentant des Landkreises beim München-Marathon: der Dachauer Alexander Fuchs.

München/Landkreis - Michael Harlacher, Jan Müller und Alexander Fuchs in den Spitzengruppen, Löwen-Nachwuchschef Jürgen Jung ist schnell unterwegs.

Es ist die mit Abstand größte Sportveranstaltung in ganz Bayern – mehr als 20.000 Läufer nahmen am vergangenen Sonntag am München-Marathon und seinen Teildisziplinen, dem Halbmarathon, dem Zehn-Kilometer-Lauf und der Marathon-Staffel teil. Fast bei jedem Rennen landete ein Aktiver aus dem Dachauer Land in den vorderen Rängen. Der Odelzhausener Michael Harlacher (LC Aichach) schaffte dieses Kunststück beim ersten Marathon-Rennen seines Läuferlebens. Mit einer sehr guten Zeit von 2:40:05 Stunden rannte er als Zehnter über die Ziellinie im Olympiapark – ein ganz besonderes Erlebnis. Der Karlsfelder Triathlet Jan Müller wurde sogar Achter, allerdings auf der Zehn-Kilometer-Distanz. Mit 33:14 Minuten erzielte der 37-jährige Mediziner eine sehr gute Zeit auf dem nicht sehr schnellen Parcours. Alexander Fuchs (LG Kreis Dachau) konnte sich im Halbmarathonfeld als 34. (von 6500 Halbmarathonis) ebenfalls sehr weit vorne platzieren. Mit seinen 1:22:02 Stunden landete er auf Platz neun der M35-Wertung. Zurück zu den Marathonmännern und -frauen. Der Indersdorfer Thomas Martini war 3:23:31 Stunden auf der Strecke (Platz 441). Nicht weit dahinter folgte ein prominenter Fußball-Fachmann ein: der Hilgertshausener Jürgen Jung, der im vergangenen Jahr als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums zum TSV 1860 München zurückgekehrt ist, nach einer fünfjährigen Unterbrechung beim FC Bayern. Jungs sehr gute Zeit: 3:28:42 Stunden. Nur knapp über der 3:30-Marke lagen Dominik Kurz (Freeletics Dachau) in 3:32,22 Stunden und Armin Siebert (LG Kreis Dachau) in 3:32:56 Stunden. Die schnellste Landkreis-Sportlerin über die 42,195 Kilometer war die Haimhauserin Andrea Burgstaller mit einer starken Zeit von 4:47:48 Stunden, Platz 695 im Frauenfeld (W30-96.). Als Schnellster von allen erwies sich der Franke Andreas Straßner mit einer Zeit von 2:27:58 Stunden, schnellste Athletin war Susanne Schreindl (LG Passau), die Ehefrau vom früheren Deutschen Marathonmeister Tobias Schreindl, mit einer Zeit von 2:49:40 Stunden.

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Leidenschaftliches Landesliga- Derby
Leidenschaftliches Landesliga- Derby

Kommentare