Lauf- und Nordic-Walking-Challenge im Landkreis Dachau

Soli Dachau kürt Lauf- und Nordic-Walking- Queens und -Kings

Die Hebertshauserin Teresa Brückner.
+
Soli-Queen des Monats Februar: die Hebertshauserin Teresa Brückner.

Die Zeit der solistischen Sportveranstaltungen scheint sich langsam dem Ende zu zuneigen. Um die Pandemie-Tristesse aufzuhellen und untereinander verbunden zu bleiben, veranstaltete die Lauf- und Triathlonabteilung der Soli Dachau in den vergangenen vier Monaten eine Lauf- und eine Nordic-Walking-Challenge. 

„King“ und „Queen“ wurde jeweils, wer am Ende jeden Monats die meiste Laufzeit in Stunden und Minuten aufzuweisen hatte. Dabei zählten die Einheiten doppelt, die von den Soli-Coaches als Hausaufgaben gestellt wurden – unter normalen Umständen trifft sich die Laufgruppe donnerstags um 18.45 Uhr und die Nordic-Walking-Gruppe mittwochs um 18 Uhr. „Uns ging es nicht darum, die Schnellsten auszuzeichnen, sondern die Fleißigsten“, erläutert Abteilungsleiterin Elke Morlok der Dachauer Rundschau. Zudem gab es einige Sonderprämien zu gewinnen: etwa für das kurioseste Lauf- oder Nordic-Walking-Erlebnis, für besonders stimmungsvolle Fotos und für gesammelte Höhenmeter. „Das Engagement unserer Sportler ist großartig und mit manch einem Schweißtropfen verbunden“, lobt Elke Morlok. Alle sind herzlichst eingeladen, die Soli-Gruppen persönlich kennenzulernen, sobald dies wieder möglich ist, betont Morlok. Ein virtuelles Beschnuppern sei über die Messenger-Gruppe der Soli Dachau möglich.

Für März haben sich Morlok und ihre Kollegen etwas Besonderes ausgedacht. Wer mehr wissen möchte oder teilnehmen will, möge sich bei Elke Morlok melden unter: elke.morlok@soli-dachau.de.

Auch interessant:

Kommentare