ASV-Sprinterin Marina Scherzl aus dem Landkreis Dachau wird Sechste bei den Süddeutschen Meisterschaften

Marina Scherzl
+
Zuletzt im badischen Walldorf am Start, demnächst im heimischen Sepp-Helfer-Stadion zu sehen: Marina Scherzl (ASV Dachau).

Die Süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften wurden heuer im wunderbaren Walldorfer Waldstadion ausgetragen, eine Kommune, die dank eines großen Softwarekonzerns über erhebliche Gewerbesteuereinnahmen verfügt.

Marina Scherzl vom ASV Dachau war die einzige Teilnehmerin aus dem Dachauer Land, die nach Nordbaden gereist war, trotz ihrer vielen erfolgreichen Starts in den vergangenen Wochen.

Die Sprinterin beschränkte sich auf einen Start über 100 Meter. Ihren Vorlauf gewann sie in lockeren 12,08 Sekunden. Im nahen Weinheim ist sie die kurze Sprintstrecke heuer schon 11,57 Sekunden gelaufen. Im Endlauf steigerte sich Scherzl auf 12,02 Sekunden. Das reichte an dem Tag zu einem guten sechsten Platz. Süddeutsche Meisterin wurde Tina Benzinger (LG Stadtwerke München) in 11,88 Sekunden. Eine Athletin, die Scherzl heuer schon mehrfach hinter sich gelassen hat.

Am Sonntag, 15. August, wird die Pullhauserin im heimischen Sepp-Helfer-Stadion zu sehen. Dann veranstaltet der ASV Dachau wieder seine beliebten Landesoffenen Volksfest-Wettkämpfe. Leichtathletik-Fans dürfen sich nicht nur auf die erfolgreichen heimischen Aktiven freuen, sondern auch auf zahlreiche bekannten Athletinnen und Athleten, darunter der aktuelle deutsche Vizemeister im Kugelstoßen, Christian Zimmermann (Kirchheimer SC). Das aktuelle Hygienekonzept kann auf den Leichtathletik-Seiten des ASV Dachau eingesehen werden: www.asv-dachau.de

Auch interessant:

Kommentare