Erfolgreich beim Puchheimer Stadtlauf

Indersdorfer Läufer Martin Böller holt Silber

Martin Böller
+
Daumen hoch für virtuelles Silber: Martin Böller wurde Zweiter beim virtuellen Puchheimer Stadtlauf

In den Wäldern und Parkanlagen der Region sind sie täglich unterwegs, ebenso auf den Feldwegen und auf den Fußwegen entlang der Verbindungsstraßen: hunderte von Lauffans, die ihrem Hobby trotz Pandemie nachgehen können.

Deswegen veranstaltete der FC Puchheim (Landkreis Fürstenfeldbruck) kürzlich seinen 17. Stadtlauf in virtueller Form. Die Läufer konnten sich ihre Strecke selber aussuchen. Einzige Bedingung: Sie mussten die Zeit und Distanz mit Laufuhr oder Handy-GPS-App dokumentieren und dem Puchheimer Leichtathletikteam per E-Mail schicken. Mit dabei: Martin Böller von der SG Indersdorf. Der Langstreckenspezialist war in den vergangenen Jahren ein Dauergast in Puchheim. Klar, dass er nun auch das virtuelle Angebot der Puchheimer Leichtathletik-Abteilung wahrnahm. Böller wählte die Zehn-Kilometer-Konkurrenz und wurde belohnt. Für seine flotten 43:48 Minuten erhielt er eine (gleichfalls virtuelle) Silbermedaille sowie eine ausdruckbare Urkunde für den zweiten Platz. Nur der Puchheimer Lokalmatador Peter Lenk war mit 41:36 Minuten schneller.

Insgesamt beteiligten sich rund 170 junge und erwachsene Sport-Begeisterte an den Wettbewerben. Die meisten aus der Region, einige aber auch aus anderen Landstrichen. Darunter der Kemptener Gerhard Bebst, der auch in der Laufszene des Dachauer Lands bestens bekannt ist. So ist der Nordic Walker regelmäßig beim Vierkirchner Turmlauf zu sehen oder beim Lauf in den Mai des ASV Dachau. In Puchheim zählt der freundliche Allgäuer seit Jahren quasi zum Stamminventar. Deswegen hatte er seine Teilnahme auf den 19. März gelegt, an dem er seinen 76. Geburtstag beging. Mit der beeindruckenden Zeit von 37:37 Minuten, in denen er seine fünf Walking-Kilometer zurücklegte. Obwohl es an diesem Tag im Allgäu noch kälter und windiger war als hierzulande. Alle Ergebnisse sind zu finden unter www.fcp-la.de.

Auch interessant:

Kommentare