Fünfter Sieg beim zehnten Hügellauf

Michael Harlacher war schnellster Mann beim Hilgertshausener-Jubiläums-Lauf

+
Yvonne Kleiner

Hilgertshausen - Fünfter Sieg beim zehnten Hügellauf

Die Laufabteilung des TSV Hilgertshausen rund um Organisationschef Volker Melzer feierte die zehnte Auflage ihres Oberilmtaler Hügellaufs: Mehr als 200 Aktive aller Altersklassen standen in den Startlöchern, trotz der angesagten Tropentemperaturen. Mit dabei: Yvonne Kleiner (LG Stadtwerke München), mehrfache Dachauer Laufchampionesse und Gewinnerin des König-Ludwig-Laufcups. 

Viermal gewann sie schon das Zehn-Kilometer-Rennen durch das idyllische Obere Ilmtal. Sie traf nach 40:33,7 Minuten unter großem Beifall ein. Auch der schnellste Mann ist ein Dauergast in Hilgertshausen: Es ist der Odelzhausener Michael Harlacher (LC Aichach). Heuer benötigte er 37:00,2 Minuten, ein bisschen langsamer als bei seinem ersten Erfolg vor drei Jahren. 

Ihm dicht auf den Fersen folgte Dirk Hohmann (SG Indersdorf) in 37:41,6 Minuten sowie der Hilgertshausener Lokalmatador Raphael Streber (Ilmtaler Schützen) in 38:09,6 Minuten. Schon auf Platz zehn folgte Löwenfan Marius Kroll (SpVgg Röhrmoos) in 42:25,1 Minuten – das U16-Talent hatte zuvor schon den „Fitnesslauf“ über 3,2 Kilometer 11:53,5 Minuten für sich entschieden, vor Tamino Mittag (TSV Jetzendorf) in 12:06,06 Minuten Zweitschnellste Frau des Hauptlaufs war Hannah Sassnink (LC Aichach) in 40:53,3 Minuten. Auf den Rängen drei und vier liefen das Koppenbacher Tochter-Mutter-Gespann Lena (45:56,2) und Roswitha Schruf (48:06,2) ein. Beste Landkreis-Athletin war die Mehrkämpferin Angela Lutz-Brinkmann (SG Indersdorf) als Sechste in 51:47 Minuten. 

Das beste Team bei Frauen wie Männern stellte die SG Indersdorf, bei den Männern holte das zweite SGI-Terzett zusätzlich Silber. Fitnesslauf-Siegerin wurde die Asbacher U14-Sportlerin Seráphine-Léonie Optenhoevel in 12:44,1 Minuten vor Laura Hofbauer (SpVgg Röhrmoos) in 13:35,1 Minuten. Walking-Gold ging diesmal an den Vierkirchner Torsten Müller, der schon nach 30:09,9 Minuten durch das Vier-Kilometer-Ziel stöckelte und dabei den Sieger der vergangenen Jahre hinter sich ließ. Die beiden flottesten Damen heißen Roswitha Mysliwitz (31:38,4) und Saskia Stofmeel (32:29,5, beide vom Dachauer FSB „Die Insel“). 

Bei den Kinderrennen über 1,2 Kilometer querte Moritz Schmid nach 5:13,9 Minuten als erster Bub die Ziellinie sowie Melanie Schmid (beide SpVgg Röhrmoos) als erstes Mädchen nach 5:45,2 Minuten.

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Pipinsried sichert sich den Titel  mit 5:1 in Landsberg
Pipinsried sichert sich den Titel  mit 5:1 in Landsberg
Nach Niederlagen gelang dem ASV gegen Hallbergmoos ein 1:0
Nach Niederlagen gelang dem ASV gegen Hallbergmoos ein 1:0
Eintracht ist weiterhin Zweiter
Eintracht ist weiterhin Zweiter

Kommentare