Dreikönigslauf in Aichach

Mittag holt Bronze

+
Starker Einstieg ins Laufjahr 2014: Thomas Mittag in Aichach.

Landkreis - Der Jetzendorfer Thomas Mittag legt einen starken ersten Auftritt im neuen Jahr hin.

Bei den Silvesterläufen war Thomas Mittag (TSV Jetzendorf) nicht vertreten. Auch beim Olchinger Neujahrslauf war von dem 33-Jährigen nichts zu sehen. Er schlug erst in Aichach zu, beim 30. Dreikönigslauf und zwar gewaltig.

Vorsprung bei den Steigungen

Zusammen mit dem schwäbischen Spitzenläufer Rafael Lohner und dessen erst 17-jährigen Mannschaftskollegen Hannes Rosenwirth (beide TSV Gersthofen) setzte sich Mittag schon früh vom großen Feld ab. „Vor allem an den Steigungen hat er uns mächtig Dampf gemacht“, bekannte der spätere Sieger Lohner. Die Schwaben waren dafür beim Bergab-Teil schneller. Lohner gewann mit einer Zeit von 28:44 Minuten, Rosenwirth brauchte sechs Sekunden mehr für den 8,2-Kilometer-Parcours. Mittag traf nach glatten 29 Minuten ein. „Nicht schlecht“, freute sich der lange Schlacks. Zumal er auch noch die M30-Wertung gewonnen hatte. Zweitbester Landkreis-Dauerläufer war Jakob Furtmayr (SG Indersdorf) in 32:30 Minuten, der knapp vor seinem Sohn Peter (SSC Glonn) eintraf.

Sieger bei den Frauen

Schnellste Frau war Sabine Schnitzler (TG Viktoria Augsburg) in 36:19 Minuten. Als beste Landkreis-Läuferin und W50-Gold-Athlein durfte sich Berta Schiller (SG Indersdorf) nach 38:41 Minuten feiern lassen. Im Gesamtklassement belegte die Weichserin Rang sechs. Zweite im inoffiziellen Landkreis-Ranking wurde ihre Teamkameradin Dorothee Loderer in 41:16 Minuten. Insgesamt nahmen 236 Sportler teil.

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Marina Scherzl übertrifft sich selbst
Marina Scherzl übertrifft sich selbst

Kommentare