Olchinger Neujahrslauf

Pietzonka läuft allen davon

+
Schnellster Mann in Olching: der Dachauer Triathlet Michael Pietzonka.

Olching/Landkreis - Der Dachauer Triathlet Michael Pietzonka lässt der Konkurrenz keine Chance.

Es war ein Start-Ziel-Sieg den Michael Pietzonka beim Olchinger Neujahrslauf hinlegte. 17:56 Minuten benötigte der 25-jährige für die stellenweise holprigen fünf Kilometer durch die Amperauen. Und das, obwohl er erst wenige zuvor, beim Egenhofener Silvesterlauf über zehn Kilometer gestartet war und dort Zehnter wurde. „Ich habe den Silvesterlauf schon noch gespürt“, gestand Pietzonka hinterher. Wobei er immerhin zwei Athleten der LG Stadtwerke München hinter sich gelassen hat. Vierter mit einer Zeit von 18:24 Minuten wurde der Rettenbacher Florian Engel, der im neuen Jahr von der SG Indersdorf zurück zum TSV Eintracht Karlsfeld gewechselt ist. Wie sein Bruder Michael auch, der in Olching als Sechster in 19:18 Minuten einlief. Schnellste Frau war eine Dreikampf-Kollegin von Pietzonka, die Allingerin Anja Kobs (Tri Team FFB), die nach 19:34 Minuten eintraf. Auf der Zehn-Kilometer-Strecke schob sich Armin Siebert (LG Kreis Dachau) mit 39:25 Minuten auf einen guten zehnten Rang der Gesamtwertung. Bester war hier der Augsburger Christian Funk in 35:44 Minuten. Die erste Frau im Ziel hieß Claudia Schneider (SV Esting) mit einer Zeit von 45:07 Minuten. Gesamt-Sechste wurde Dagmar Strauß (SG Indersdorf) in 53:33 Minuten. In diesem Jahr nahmen mehr als 160 Sportler am Olchinger Neujahrslauf teil.

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Kommentare