Neuer Allwetterplatz für den TSV 1865

Alleskönner-Super-Rasen für TSV?

Dachau - Der TSV 1865 Dachau braucht einen neuen Allwetterplatz. Das wurde auf der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses besprochen.

Sportreferent Günter Dietz legte das Anliegen des TSV dar: „Der Verein hat viele Mannschaften und ist damit randvoll- allein 20 Jugendmannschaften wollen derzeit trainieren. Einige Trainingseinheiten mussten bereits auf Grund von Platzmangel ausfallen. Der Trainingsbetrieb beginnt im Februar, aber zu diesem Zeitpunkt sind weder Rasen noch Hartplätze unfallfrei bespielbar, deswegen brauchen wir zusätzlich einen Allwetterplatz.“

Gemeinsamer Platz für ASV und TSV

Ein gemeinsamer Platz für ASV und TSV sei laut SPD eine „Win-win-Situation“ für beide Vereine und würde die Kooperationsbereitschaft verstärken. Der Kompromiss beim ASV Dachau, einen weiteren Kunstrasenplatz anzulegen, der vom TSV 1865 Dachau mit genutzt wird, gestaltet sich laut Dietz problematisch: „Der ASV kann keinen Kunstrasenplatz erstellen, da sie selber keine Fläche zur Verfügung haben.“ Außerdem könne der ASV keines der bestehenden Felder zu einem Kunstrasenplatz umbauen, da jedes für das Training dringend benötigt werde. Dies bestätigte auch Ingrid Sedlbauer, Stadträtin und Vorstandsmitglied beim ASV.

Aus altem Platz  wird neuer Platz  

Als Standort schlug Dietz deshalb den alten Tennisplatz in Dachau-Ost vor. Dieser sei so groß wie ein Fußballfeld und müsste wegen des schlechten Zustandes in naher Zukunft renoviert werden.

Umweltfreundlich und kostengünstig- der Hybridrasen

Der TSV 1865 Dachau würde gerne einen Hybrid-Rasen einsetzen. Dietz schwärmte von den Vorteilen: Der Rasen - halb Kunst- halb echter Rasen - sei umweltfreundlicher, langlebiger, einfacher zurück zubauen, und vor allem: nur halb so teuer wie ein üblicher Kunstrasen. Die Stadträte zeigten sich begeistert. Sören Schneider (SPD) wollte noch wissen: „Lässt sich auf diesem Rasen Schnee räumen?“ Auch das geht. Weil sich der Stadtrat vorstellen könnte, in diese Richtung zu gehen, stellte die SPD ihren Antrag zurück. Der TSV 1865 Dachau wird zeitnah einen konkretisierten Antrag zu seinem Traum-Rasen einreichen.

alp

Auch interessant:

Kommentare