Hias Kern Gedächtnisrennen

„Toller Skirennsport in allen Rennklassen“

+
Tagessiegerin Katrin Rager vom WSV Röhrmoos.

Dachau - 110 Rennläufer, 18 Altersklassen und viel Schnee: Die Soli Dachau veranstaltete wieder das Hias Kern Gedächtnisrennen und das erneut mit Erfolg.

Veranstalter und Rennläufer des Hias Kern Gedächtnisrennen der Soli Dachau am Sonntag, 25. Januar, in Bad Wiessee, trotzten den ganztägig anhaltenden Schneefällen und fanden nach Veranstaltungsende einhellige Worte: Eine rundum gelungene Veranstaltung mit tollem Skirennsport in allen Rennklassen. Das knapp 50 köpfige Helferteam der Soli Dachau um die neuen Abteilungsleiter, Michael Balk und Werner Schiller Junior war schon zeitig unterwegs. Bereits um 7 Uhr früh wurde mit den Aufbauarbeiten sowie den Vorbereitungen in der Alpinskiarena am Sonnenbichlhang begonnen.

110 teilnehmende Skifahrer

In einem Riesentorlauf mit zwei Durchgängen konnten die über 110 Rennläufer aller 18 Altersklassen ihr Können unter Beweis stellen. Die anspruchsvolle Piste und die angemessene Kurssetzung durch Markus Kraßnitzer waren der Gradmesser für den Erfolg. Die Tagesbestzeit der weiblichen Klassen ging an die erst 13-jährige Katrin Rager vom WSV Röhrmoos. Den Gesamtsieg bei den Herren holte sich Michael Saller vom Grasskiclub Dachau.

SC Sulzemoos ist das beste Team

Äußerst spannend war die traditionelle „Hias Kern Mannschaftwertung“, bei welcher die Ergebnisse der schnellsten fünf Herren und drei Damen eines jeden Vereins zu berücksichtigen waren. Hier gewann erstmals der SC Sulzemoos vor dem zweitplatzierten Soli Dachau und dem Lokalrivalen Grasskiclub Dachau auf Platz drei. Die Siegerehrung war als Vertreter des Schirmherrn, Oberbürgermeister Florian Hartmann der Sportreferent der Stadt Dachau, Günter Dietz bei der Übergabe der Pokale und Sachpreise behilflich.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Pipinsried holt klaren Derbysieg
Pipinsried holt klaren Derbysieg
Dem ASV fehlen Sekunden zum Sieg
Dem ASV fehlen Sekunden zum Sieg
Eintracht ist wieder ganz oben
Eintracht ist wieder ganz oben
Eintracht verliert Tabellenführung
Eintracht verliert Tabellenführung

Kommentare