Fußballprofi besucht Heimatclub

Tim Civeja zu Gast bei seinem Jugendverein TSV Dachau 1865

Tim Civeja kickte vier Jahre lang für den TSV Dachau 1865 und steht jetzt beim FC Augsburg unter Vertrag.
+
Tim Civeja (hinten, dritter von rechts), kickte vier Jahre lang für den TSV Dachau 1865 und steht jetzt beim FC Augsburg unter Vertrag.

Viele Jugendspieler haben den Traum, einmal das Trikot eines Profivereins anzuziehen. Jedoch nicht zum Stadionbesuch sondern mit eigenem Namen und als Spieler des Vereines. Ganz wenige schaffen das. Tim Civeja, der seinen Ursprung beim TSV Dachau 1865 hat, ist es gelungen.

Er ist seit dieser Saison offiziell Spieler der Bundesliga beim FC Augsburg. Dieser Schritt kommt, dank des Ausbildungsvergütungssystem, vor allem den Vereinen zugute die sich an der Ausbildung beteiligt haben. Umso erfreulicher ist nun die Auszeichnung der Deutschen Fußball Liga (DFL). Der TSV Dachau erhielt für die Ausbildung des Fußball-Nachwuchses eine finanzielle Vergütung. Der DFL dankt damit allen Trainern, Betreuern und Helfern, die dazu beigetragen haben, dass Jugendliche ihre Leidenschaft nachgehen können.

Diese Unterstützung ist gerade in der schwierigen Zeit wichtig für Sportvereine, die durch die Pandemie vor Herausforderungen gestellt werden. Tim Civeja kam 2010 zum TSV in die Mannschaft der Trainer Stefan Oberosler und Joachim Bambach. Im Juni 2014 verließ er den Verein und arbeitete weiter an seiner Karriere als Fußballer. In dieser Saison spielte er erstmals als Lizenzspieler des FC Augsburg in der Bundesliga.

Auch interessant:

Meistgelesen

Auszeichnung für Dachaus Ausnahme-Athleten
Dachau
Auszeichnung für Dachaus Ausnahme-Athleten
Auszeichnung für Dachaus Ausnahme-Athleten
 VfL Egenburg: Mit positiver Aussicht in die Zukunft
Dachau
 VfL Egenburg: Mit positiver Aussicht in die Zukunft
 VfL Egenburg: Mit positiver Aussicht in die Zukunft

Kommentare