Supertrail-Lauf

Färberböck top auf der Zugspitze

+
Eva Färberböck (mitte) auf dem Siegertreppchen ganz oben

Garmisch-Partenkirchen/Karlsfeld - Eva Färberböck (Triathlon Karlsfeld) konnte beim Salomon Zugspitz Ultratrail 2014 einen beeindruckenden Erfolg feiern.

Die Spezialistin für extrem lange Berg- und Geländeläufe setzte sich beim Supertrail auf Deutschlands höchsten Berg als schnellste Frau durch. Färberböck bewältigte die 61 Kilometer lange Strecke, bei der 3000 Höhenmeter zu bewältigen waren, in unglaublichen sieben Stunden und 52 Minuten. Wobei es durchaus eng zuging: Die Zweitplatzierte, die Österreicherin Kathrin Schichtl, folgte nur knappe drei Minuten später. Der Salomon Zugspitz Ultratrail ist mit über 2000 Startern die größte Veranstaltung dieser Art in Deutschland und mit Teilnehmern aus 46 Nationen international besetzt. In diesem Jahr wurden vier Distanzen angeboten, die längste über 100 Kilometer und 5400 Höhenmetern rund um die Zugspitze.

Nur zwölf Männer schneller

Die Karlsfelderin war auf der zweitlängsten Distanz unterwegs. Wie auch rund 300 Männer – von denen sich übrigens nur zwölf schneller als die grasgrüne Triathletin erwiesen. Auf Färberböck wartet im Juli schon die nächste Herausforderung, wenn es für sie bei den „Salomon 4 Trails“ auf zirka 160 Kilometern und 10.000 Höhenmetern von Garmisch-Partenkirchen über vier Etappen bis zum Zielort Samnaun in der Schweiz geht.

kho

Auch interessant:

Kommentare