Pipinsried gegen TSV Meitingen

Generalprobe gelungen

+
Der neue Pipinsrieder Spielertrainer Ömer Kanca (rechts, hier im Duell mit Meitingens Kapitän Florian Steppich) verfügt über eine starke Truppe.

Meitingen/ Pipinsried- Pipinsried fertigt Landesliga-Team ab, Höß holt Profi.

In Pipinsried scheint eine neue Erfolgsmannschaft zusammen zu wachsen: Im letzten Testspiel gewannen die Gelb-Blauen beim Südwest-Landesligisten TSV Meitingen mit 4:0 (2:0). Die Tore erzielten der wieder erstarkte Serge Yohoua (13.), Arthur Kubica durch Elfmeter (54.) und Armin Lange (58.). Einen Treffer legten sich die Schwaben selber ins Netz (43.).

Spitzen Sportler im neuen spitzen Team

Bester Mann war Thomas Berger, der einen intelligenten und dynamischen Sechser gab. Eine Entdeckung ist der junge Martini Lombaya, der im Sommer aus Gersthofen kam. Bei den Torhütern hat der neue Pipinsrieder Spielertrainer Ömer Kanca die Qual der Wahl: Giorgios Blantis lieferte beim Vorwochen-Sieg gegen die SpVgg Landshut (1:0) eine fast fehlerfreie Leistung ab, der ehemalige Regionalliga-Tormann Kevin Maschke überzeugte gegen Meitingen nicht nur durch einige Blitzreaktionen, sondern auch durch sein Auftreten.

Drittliga-Profi Denny Herzig verstärkt ab sofort das Team  

 Pipinsrieds Präsident Konrad Höß gelang zudem noch ein Transfer-Coup der langjährige Zweit- und Drittliga-Profi Denny Herzig (Wacker Burghausen, Dynamo Dresden) verstärkt ab sofort die Innenverteidigung. Zuletzt kickte der 30-Jährige beim SV Seligenporten in der Regionalliga. Herzig begann Anfang des Jahres in Dachau eine Ausbildung zum Polizisten. Höß reagierte mit der Verpflichtung Herzigs auch das Theater um seinen Zugang Marco Krammel (zuletzt TSV Rain): Der Defensivmann hat sich seit 14 Tagen nicht mehr bei Höß gemeldet, war bei keiner Trainingseinheit zugegen und scheint zudem seinen Spielerpass verloren zu haben. Am kommenden Samstag startet der FC Pipinsried in die Bayernliga-Saison, die Truppe von Ömer Kanca ist beim TSV Kottern zu Gast.

kho

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare