Mitgliederversammlung ASV Dachau

Weniger Schulden, zu wenig Platz

+
Erwachsenen Sportler des ASV, die wegen eines Aufstiegs in eine höhere Liga oder einer Teilnahme an bayerischen oder Deutschen Meisterschaften geehrt wurden.

Dachau - Zukunftsaussichten, die positiven Finanzen und sportliche Erfolge des ASV Dachau standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung mit Sportlerehrung.

Über 300 Sportangebote für alle Altersklassen, die von rund 400 Trainern und Übungsleitern den Mitgliedern zur Verfügung gestellt werden, seien stolze Zahlen. Die Anzahl der Trainerstunden summiere sich auf 43.000 Stunden, wie der erste Vorsitzende Rudolf Scherer bei der Mitgliederversammlung den 200 Gästen berichtete. Die Steigerung der Mitgliedszahlen habe positive Auswirkungen auf die Einnahmen des Vereins, wenngleich die Ausgaben für neue Kurse und Trainer steigen. Rund 1,7 Millionen Euro beträgt inzwischen der Haushalt des Vereins. Im letzten Jahr konnte nach Tilgungen ein Gewinn erwirtschaftet werden, der für anstehende Renovierungsprojekte benötigt werde, wie den Neu- oder Ersatzbau zur Georg-Scherer-Halle. Die Schulden des ASV haben sich in den letzten Jahren verringert und werden Ende 2015 bei rund 1,47 Millionen Euro liegen. 2003 waren es noch drei Millionen Euro. Bei planmäßiger Tilgung werde der Verein in rund neun Jahren schuldenfrei sein. „Wir sind nicht reich und können keine großen Sprünge machen, aber wir können unseren Verpflichtungen und Aufgaben nachkommen“, fasste der Geschäftsführer Andreas Wilhelm zusammen. Danach wurden die sportlichen Erfolge gefeiert. Zehn Aufstiege in den Abteilungen Fußball, Handball, Tennis und Volleyball wurden bei der Sportlerehrung genannt. Dazu kommen zwei Bayerische Pokalsiege der Handballdamen und der Volleyballherren. Und mit vier deutschen Meistertiteln in der Jugend und bei den Senioren feiert die Abteilung Volleyball eine ihrer erfolgreichsten Spieljahre. Leichtathleten und Tänzer nahmen an Bayerischen und Deutschen Meisterschaften teil. Rund 2.500 Mitglieder freuen sich jede Woche auf Sportstunden und Kurse. Der Verein wächst immer mehr und steht kurz davor, die 4.000 Mitgliedermarke zu erreichen. Rudolf Scherer machte bei seinem Vortrag deutlich, dass die Kapazitätsprobleme enorm seien. Ein Aufnahmestopp bringe niemanden etwas. Ganztagesschulen, Integration, Inklusion sind die Schlagworte die künftig das Vereinsgeschehen des ASV mit bestimmen sollen.

red

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare