Neues vom EHC

Stürmer Valentin Scharpf kehrt zurück

+
Stürmer Valentin Scharpf, der zum EHC Klostersee zurückkehrt.

Nach in den letzten Wochen einigen Vertragsverlängerungen kann der EHC Klostersee den ersten Neuen im Kader für die Oberliga-Saison 2014/15 vermelden.

Grafing – Ein „richtiger“ Neuzugang ist Valentin Scharpf als echtes Eigengewächs der Rot-Weißen freilich nicht. Der 26-jährige Stürmer wechselte im letzten Sommer aus Grafing zum benachbarten Ligarivalen Erding Gladiators und kommt nun aus der Herzogstadt wieder zurück. „Auf echte Einheimische wie Valentin, die anderswo spielen, hat man natürlich immer ein Auge. Ich denke, dass er unsere Produktivität nach vorne weiter steigern kann. Das Jahr in Erding hat ihm sicher gut getan und weiter nach vorne gebracht“, kommentierte EHC-Präsident Alexander Stolberg dessen Rücktransfer.Scharpf durchlief bei den Klosterseern die altersmäßig kleineren Nachwuchsmannschaften, bevor er aufgrund des Schulbesuches im Allgäu für den Talentschuppen des EV Füssen auflief. Vor acht Jahren kehrte er zum EHC zurück und trug seitdem das rot-weiße Trikot in der dritthöchsten Spielklasse in über 300 Spielen. Trainer Andzejs Mitkevics wollte den technisch versierten Offensivspieler unbedingt zurück haben. „Er ist ein echtes Eigengewächs und mit insgesamt bereits 360 Oberliga-Spielen gerade für unser insgesamt junges Team ein schon sehr erfahrener Stabilisator.“ Für die Gladiators kam Scharpf in der vergangenen Oberligarunde in 42 Einsätzen auf jeweils zwölf Tore und Assists, plus noch einmal je zwei Treffer und Vorlagen in vier Playoff-Partien. Im Sommertraining schwitzt der gelernte Center bereits seit einigen Wochen zusammen mit EHC-Kapitän Gert Acker & Co., einen Wechsel zurück hatte er sich jedoch bislang als mögliche Option offen gelassen. tim

Auch interessant:

Kommentare