Tennissaison ist gestartet

Frauen gewinnen, Männer verlieren

+
Die erfolgreiche Dachauer Frauenmannschaft (von links): Melanie Fischer (3), Flo Wengler (5) Nina Sronipah (4) Ulrike Rosenmeyer (2), Daria Afanasyeva (1) Christina Stoffel (6)

Dachau - Das erste Spiel der Saison gegen die junge Mannschaft vom Münchner Sport Club (MSC) war zwar keine einfache Sache für das neu zusammengestellte Dachauer Damen-Team, trotzdem gingen die Tennisfreundinnen siegreich vom Platz.

Nach den sechs Einzeln stand es 6:6. Die neue Nummer eins der Dachauerinnen, die Russin Daria Afanasyeva (20), zeigte dabei eine ausgezeichnete Vorstellung gegen das Münchener Nachwuchstalent Sabrina Rittberger (17). TF-Mannschaftsführerin Flo Wengler ließ ihrer Gegnerin Louisa Junghanns ebenso keine Chance wie der Neuzugang beim TFD Chrissi Stoffel gegen Julia Komljenovic vom MSC. Die Tennisfreundinnen Melanie Fischer, Ulrike Rosenmeyer und Nina Sronipah gaben ihre Spiele ab, und so wurde die Begegnung in den Doppeln entschieden. Hier erwies sich die Strategie von TF-Trainer Stefan Poguntke als die richtige. Doppel zwei und drei gingen an die Dachauerinnen. Der Verlust des Einserdoppels war deshalb zu verschmerzen.

Neue Zählweise

Ab dieser Saison müssen sich die Mannschaftsspieler in Bayern an eine neue Zählweise gewöhnen. Für alle Altersklassen gilt, dass sie pro Einzelsieg zwei Matchpunkte und pro Doppelsieg drei Matchpunkte erhalten. Somit gewinnt eine 6er-Mannschaft das Spiel, wenn sie mindestens elf Matchpunkte gewinnen kann. Analog muss eine 4er-Mannschaft mindestens acht Matchpunkte erreichen.

Erste Herrenmannschaft unterlagen Pidinger Team

Bei der ersten Herrenmannschaft der Tennisfreunde Dachau sah es etwas anders aus. Nichts war es mit dem erhofften Auftaktsieg gegen das starke Team des TC Piding, das aufgrund des Regenwetters in der Halle ausgetragen wurde. Vier Mal wurde dabei der Sieger durch Match-Tiebreak ermittelt. Der Dachauer Neuzugang, Fabian Pronnet rang seinen Gegener Philipp Schroll mit 13:11 nieder und Manuel Ringlstetter punktete gegen Sebastian Kollmann 3:6, 6:4, 6:10. Auf hohem Niveau spielten die beiden an Eins gesetzten Dominik Haider aus Piding gegen Tomas Hrabec aus Dachau. Der Dachauer unterlag mit 6:2, 6:3. Auch Simon Pfannes und Benjamin Ringlstetter verloren ihre Einzel. Weil die Dachauer nur ein Doppel gewinnen konnte stand es am Ende 14:7 für das Pidinger Team.

roc

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Viele Podiumsplätze für Läufer aus dem Landkreis Dachau
Dachau
Viele Podiumsplätze für Läufer aus dem Landkreis Dachau
Viele Podiumsplätze für Läufer aus dem Landkreis Dachau

Kommentare