Neues vom EHC

Unverzagt verlängert, Vollmayer geht

+
Verteidiger Dominik Unverzagt, der seinen Vertrag beim EHC Klostersee soeben verlängert hat.

Während das Sommertraining zur Vorbereitung auf die Eishockey-Saison 2014/15 in der Oberliga Süd beim EHC Klostersee unter Coach Andzejs Mitkevics bereits seit ein paar Wochen läuft, sind parallel die nächsten Personalentscheidungen gefallen.

Grafing – Zwei an der Zahl: Während Verteidiger Dominik Unverzagt seinen Vertrag bei den Rot-Weißen verlängert hat und damit vor seiner bereits sechsten Spielrunde im Seniorenbereich steht, wird sich der junge Allrounder Maximilian Vollmayer verändern. „Der EHC und Maximilian Vollmayer gehen künftig getrennte Wege. Wir konnten uns nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen und wünschen unserem Eigengewächs für seine bevorstehenden Aufgaben alles Gute“, verkündete EHC-Präsident Alexander Stolberg den Abschied des seit vergangenen Herbst erst volljährigen U20-Auswahlspielers aus Aßling.Die Vorstellungen beiderseits lägen zu weit voneinander entfernt, erklärte Vollmayer, der seinen Abschied somit nicht als zwingend ansah. Wobei: Dem Nachwuchsnationalspieler stehen natürlich einige höherklassige Optionen offen. Regelmäßig klopften und klopfen bei den Vollmayers daheim Spieleragenten oder Manager aus der DEL und DEL2 an, um dem EHC-Talent einen Wechsel schmackhaft zu machen. Sehr gute Karten scheint dabei der benachbarte Zweitligisten Starbulls Rosenheim zu haben, wenn der Wind aus der Gerüchteküche nur einigermaßen aus der richtigen Richtung kommt. Noch, so bestätigte Vollmayer vor ein paar Tagen, habe er aber noch nirgendwo unterschrieben.Eine von Trainer fest eingeplante Position in der Abwehr ist damit neu zu vergeben. Eine andere dagegen bleibt in zuverlässiger Hand, nachdem mit Unverzagt ein 22-jähriger Abwehrspieler dem EHC treu bleibt. „Er ist ein solider Bestandteil des Teams mit gutem Körperspiel. Dazu für mich einer der defensivstärksten Verteidiger ligaweit“, so Stolberg.tim

Kommentare