Tennis-Wirrwarr hält an

Skandal perfekt! Corona-Chaos bei Australian Open geht in nächste Runde

Bernard Tomic ist in der Qualifikation zu den Australian Open gescheitert - nun hat er Corona.
+
Bernard Tomic ist in der Qualifikation zu den Australian Open gescheitert - nun hat er Corona.

Das Corona-Chaos um Novak Djokovic bestimmt die Meldungen zu den Australian Open. Nun ist der nächste Skandal perfekt.

München / Melbourne - Die Australian Open stehen in diesem Jahr wahrlich unter keinem guten Stern. Das erste sportliche Großereignis ist bereits jetzt schon schwer durch Corona gezeichnet. Das Impf- und Einreise-Chaos um Novak Djokovic tat in den vergangenen Tagen sein übriges, damit die Stimmung Down Under alles andere als lässig wird.

Nun gibt es nach dem Skandal um den Weltranglisten-Ersten die nächste Farce. Der in der Qualifikation ausgeschiedene Bernard Tomic hat sich offenbar mit COVID19 infiziert. Besonders pikant: Der Australier hatte sich in seinem Match gegen den Russen Roman Safiullin bereits über seinen Gesundheitszustand beklagt und der Schiedsrichterin Aline Da Rocha eine bizarre Wette angeboten.

Australian Open: Skandal perfekt! Corona-Chaos bei Grand-Slam-Turnier geht in nächste Runde

„In den nächsten Tagen werde ich positiv getestet, das sage ich dir“, so der als „Bad Boy“ bekannte Tomic in Richtung Schiedsrichterin, um dann zu einem kleinen Flirt anzusetzen:  „Wenn ich in den nächsten drei Tagen nicht positiv getestet werde, lade ich dich zum Essen ein. Sonst lädst du mich ein.“

Nun ist Tomic, der unter anderem für Aufsehen sorgte, weil er auf der Erotik-Plattform „OnlyFans“ anzutreffen war, offenbar tatsächlich positiv auf das Coronavirus getestet worden. Via Instagram schrieb der 29-Jährige, dass er sich „krank fühle“ und in Isolation befinde. Auch diverse australische Medien melden, dass sich Tomic infiziert haben soll.

Video: Australian Open - Visum von Djokovic erneut für ungültig erklärt

Bereits kurz nach dem Aus hatte Tomic sich über die Teststrategie bei den Australian Open echauffiert. „Ich kann nicht glauben, dass keiner getestet wird“, so die einstige Nummer 17 der Tennis-Weltrangliste: „Sie erlauben Spielern, auf den Court zu kommen, nachdem sie Schnelltests in ihren Zimmern gemacht haben. Kein offizieller PCR-Test. Unglaublich.“ 

Nach Nick Kyrgios ist Tomic der zweite positive australische Corona-Fall beim ersten Grand Slam des Jahres. Durch die Infektion von Tomic sind die Veranstalter nun angehalten, alle Spieler und Betreuer zu testen, die sich mit ihm rund um sein Match gegen Safiullin in Kontakt kamen. Besonders fraglich ist, warum Tomic trotz seiner Symptome überhaupt zur Partie antrat... (smk)

Auch interessant:

Kommentare