„The Fabulous Fab“

Deutschlands neue Darts-Hoffnung: 16-Jähriger will den „Ally Pally“ rocken

Er ist gerade einmal 16 Jahre alt, Zehntklässler und ab Dezember WM-Teilnehmer. Fabian Schmutzler ist Deutschlands neue Hoffnung bei der Darts-WM in London.

Niedernhausen/London - „Leute, ich komme einfach nicht mehr hinterher. Danke für alle Glückwünsche. Einfach unfassbar“, teilte Fabian Schmutzler auf seinen Social-Media-Kanälen mit. Am Sonntag (7. November) gelang dem 16-jährigen Frankfurter ein kleines Wunder. Schmutzler sicherte sich seinen Startplatz bei der Darts-WM im legendären „Ally Pally“ in London. Nun muss die deutsche Nachwuchshoffnung den Spagat zwischen der größten Darts-Bühne der Welt und dem Schulalltag hinbekommen.

Darts: 16-jähriger Fabian Schmutzler sichert sich WM-Ticket

„The Fabulous Fab“, Schmutzlers Darts-Spitzname, geht aktuell noch in die zehnte Klasse. Der Alltag soll bis zur WM erstmal störungsfrei weitergehen. Mit der Qualifikation für das Turnier im Alexandra Palace, das vom 15. Dezember bis 3. Januar stattfindet, geht für den Schüler ein Traum in Erfüllung. „Es ist die größte Bühne des Darts. Es ist das Nonplusultra von allem, was es gibt“, verriet der 16-Jährige der dpa. „Nicht nur als Spieler, auch als Zuschauer wäre ich gerne einmal dort gewesen.“

Nun darf Schmutzler also nicht nur vor, sondern sogar auf die Bühne im „Ally Pally“ – als zweitjüngster Spieler der WM-Geschichte wird er den Deutschen Max Hopp ablösen. Zum Auftakt warten direkt große Brocken auf das Nachwuchstalent. Mit ehemaligen Weltmeistern wie dem Engländer Adrian Lewis oder dem Niederländer Raymond van Barneveld sind schwere Aufgaben möglich. Sollte Schmutzler ein Match gewinnen, würde er als jüngster Sieger eines WM-Duells in die Geschichte eingehen.

Deutschlands neue Darts-Hoffnung: „Das ist unfassbar“ – bislang vier Deutsche für den „Ally Pally“ qualifiziert

Deutschlands neue Darts-Hoffnung ist erst im Oktober 16 Jahre alt geworden – das erforderliche Mindestalter für Turniere des Weltverbandes PDC. Obwohl er deshalb sechs von zwölf Veranstaltungen der sogenannten Development Tour verpasste und das Turnier am vergangenen Wochenende im hessischen Niedernhausen sein erstes war, sicherte sich „The Fabulous Fab“ eines der heiß begehrten WM-Tickets.

„Ich habe mit null Pfund angefangen und bin soweit gekommen, dass ich mich für die WM qualifiziert habe. Das ist unfassbar. Ich bin einfach froh darüber“, sagte Schmutzler. Satte 6000 Pfund (7000 Euro) erspielte der 16-Jährige alleine am Wochenende. Die Teilnahme an der WM in London bringt ihm eine weitere große und für Teenager ungewöhnliche Summe ein.

Darts-WM: Bislang vier Deutsche für den „Ally Pally“ qualifiziert

Mit Gabriel Clemens – dem Weltmeister-Besieger aus dem Vorjahr, Martin Schindler, Florian Hempel und Schmutzler stehen bereits vier deutsche Teilnehmer für die kommende Darts-WM fest. Max Hopp kämpft aktuell noch um ein Ticket für den „Ally Pally“. Für PDC-Europe-Chef Werner von Moltke ist das ein großer Erfolg. „Deutsche Spieler bei der WM bringen eine ganz andere mediale Aufmerksamkeit. Diese Auftritte werden immer intensiv verfolgt“, erklärte er. Den Coup von Schmutzler nannte von Moltke „ein kleines Märchen“. (ph/dpa)

Rubriklistenbild: © Gabi Brock/PDC-Europe/dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare