tz-Kolumne

Heinrich heute: Vom Bieber zur Krabbe

+
Justin Bieber.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über Justin Biebers Verhaftung und erklärt, was das mit Sport zu tun hat.

Es gibt schlimme Nachrichten vom Showgeschäft. Justin Bieber, der Teenietus aus Kanada, wurde nach einem illegalen Autorennen verhaftet – und das auch noch gedopt. Mutter Bieber soll ihrem Problemsohn das Kälbermastmittel Clenbuterol besorgt haben, das Muskeln wachsen und Hirne schrumpfen lässt. Wenn es beim Namen Clenbuterol bei Ihnen klingelt: Die gefallene Ex-DDR-BRD-Sprintkönigin Katrin Krabbe verwendete das gleiche Zeug. Damit bekommt die traurige Geschichte ein Gesicht: Bieber dopte mit Clenbuterol, um schneller vor seinen kreischenden Fans türmen zu können. Bei 10,31 Sekunden auf 100 Meter soll er schon angelangt sein. Doch das ist eindeutig die falsche Taktik. WIR, lieber Bieber, müssen doch die Flucht ergreifen, wenn du singst. Und nicht andersrum. Vom Bieber zur Krabbe – hier bleiben viele Fragen offen.

Jörg Heinrich

Quelle: tz

Auch interessant:

Kommentare