„Tigergate“ sorgte für Aufsehen

Sorge um Tiger Woods: Golf-Star hatte schon einmal einen Unfall - Es folgte eine private Krise

Einer der erfolgreichsten Sportler aller Zeiten: Tiger Woods.
+
Einer der erfolgreichsten Sportler aller Zeiten: Tiger Woods.

Tiger Woods wurde bei einem Unfall im Februar 2021 schwer verletzt. Vor mehr als zehn Jahren durchlebte er schon einmal eine schwere Zeit.

Los Angeles - Tiger Woods ist der beste Golfer unserer Zeit. Eldrick Tont - so sein eigentlicher Name - Woods wurde im Dezember 1975 in Kalifornien geboren. Sein Vater Earl Woods gab ihm dabei direkt den Spitznamen „Tiger“, in Anlehnung an einen Freund, mit dem er im Vietnamkrieg gekämpft hatte. Seine Mutter Kultida ist gebürtige Thailänderin, Woods hat zwei Halbbrüder und eine Halbschwester aus der 18-jährigen Ehe seines Vaters mit Barbara Woods Gary.

Die Liebe zum Golfsport war bei Tiger Woods schon äußerst früh zu erkennen. Im Alter von sechs Monaten soll er schon die Schwünge seines Vaters nachgeahmt haben, kurz vor seinem zweiten Geburtstag folgte dann bereits der erste TV-Auftritt. Woods wurde als „Windeln tragendes Wunderkind“ gefeiert, in der „Mike Douglas Show“ zeigte er Schwünge und puttete. Die TV-Karriere ging weiter, im Alter von 13 Jahren war Woods schon eine kleine Sport-Berühmtheit - praktisch alle großen US-Sender hatten über ihn berichtet.

Tiger Woods: Sportlicher Aufstieg des Golf-Stars - Es folgte eine tiefe Krise

Der weitere Weg war praktisch klar: Vom Amateur zum Profi, vom Profi zum Weltstar: Woods räumte einen Titel nach dem anderen ab, verdiente auch dank immenser Werbeverträge ein Vermögen. Sein geschätztes Jahresgehalt liegt bei rund 80 Millionen US-Dollar.

Bis heute hat er 15 Major-Siege eingesammelt, triumphierte 82 Mal auf der PGA-Tour - obwohl er immer wieder mit Verletzungen und Krisen zu kämpfen hatte. Sein schlimmstes Tief erlebte Woods im Herbst 2009, sie hat aber nichts mit dem Grün zu tun.

Tiger Woods: Private Probleme, sportliches Tief

Viel mehr wurden private Probleme bekannt. Nur zwei Tage, nachdem eine Boulevard-Zeitung über eine außereheliche Beziehung von Woods berichtet hatte, baute er einen Auto-Unfall. Er wurde leicht verletzt, es entstand ein kleiner Sachschaden. In der Folge kam auf, dass der Golf-Star unter einer Sex-Sucht litt. Daraufhin kamen Probleme mit seiner Ehefrau Elin Nordegren und etliche Affären ans Licht.

Die Fassade des schillernden Golf-Dominators bröckelte. Der öffentliche Druck auf Woods wurde immer größer, weshalb er wenige Wochen später ankündigte, sich vom Sport zurückzuziehen, um an seiner Ehe zu arbeiten. Die Krise ging als „Tigergate“ in die Sport-Geschichte ein. Etliche Sponsoren trennten sich von Woods.

Im März 2010 kündigte der Superstar schließlich sein Golf-Comeback an, nur wenige Monate später ließ sich Nordegren von ihm scheiden. Es dauerte Jahre, bis sich Woods auf sportlicher Ebene von seinen privaten Problemen erholt hatte. 2012 und 2013 fuhr er wieder größere Siege ein, den ersten Major-Triumph gab es aber erst 2019 - elf Jahre nach seinem letzten Sieg.

Wegen Rückenproblemen musste Woods in der jüngeren Vergangenheit wieder aussetzen. In dieser Pause kam es schließlich zu seinem schweren Autounfall. Der inzwischen 45-Jährige brach sich am 23. Februar 2021 in der Nähe von Los Angeles seine Beine, entging wohl nur mit Glück dem Tod. (akl)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

ManU, Villareal, AS Rom und FC Arsenal im Halbfinale
ManU, Villareal, AS Rom und FC Arsenal im Halbfinale

Kommentare