1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. Mehr Sport

„Aushängeschild der Stadt München“: Uli Hoeneß preist aktuelle Großbaustelle jetzt schon an

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

München bekommt mit dem SAP Garden eine moderne Mehrzweckhalle, die Erwartungen sind hoch. Uli Hoeneß und Herbert Hainer besuchten kürzlich die Baustelle und kamen ins Schwärmen.

München - Die Allianz Arena, der Audi Dome, das Eissportzentrum sowie das legendäre Olympiastadion – in München gibt es eine Vielzahl an Spielstätten für die Profiklubs aller Sportarten. Um die Attraktivität der Randsportarten zu steigern, wurde der Bau einer Mehrzweckhalle Anfang 2020 in Auftrag gegeben, im Frühjahr 2024 wird diese voraussichtlich fertiggestellt. Uli Hoeneß gilt als Macher des FC Bayern München und Initiator für den Bau der Fröttmaninger Arena, kürzlich sprach er über die neue Halle namens SAP Garden und kam dabei ins Schwärmen.

Neue Sportarena im Münchner Olympiapark: Uli Hoeneß künfigt „neue Epoche“ an

Am Dienstag stattete der Ehrenpräsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters der Baustelle an der Westseite des Olympiaparks einen Besuch ab und sparte nicht mit Lob. Mit der Fertigstellung des SAP Garden erwartet Hoeneß die Einleitung einer „neuen Epoche im bayerischen Basketball“, der Welt- und Europameister gilt als großer Fan der Sportart und ist sich sicher: „Dann geht die Post beim FC Bayern Basketball so richtig ab“.

Uli Hoeneß freut sich bereits auf den SAP Garden.
Uli Hoeneß freut sich bereits auf den SAP Garden. © imago/Oryk HAIST/Passion2Press

Die Bayern-Basketballer können sich vermutlich ab der Saison 2024/25 auf „eine Arena für knapp 12.000 Zuschauer und mit professionellen Trainingsbedingungen hier sowie im Audi Dome“ freuen. Noch wird es etwa anderthalb Jahre wird es dauern, bis die Halle eröffnet wird. Auch die Eishockeyprofis vom EHC Red Bull München können sich dann ihre neue Heimat und Spielstätte freuen. Schon jetzt ist sich Hoeneß sicher, der SAP Garden werde „wie die Allianz Arena ein Aushängeschild der Stadt München werden“.

SAP Garden als „Aushängeschild“? Eines hat die Mehrzweckhalle der Allianz Arena voraus

Das Stadion des FC Bayern ist bereits seit 2005 in Betrieb und der Mehrheit der Anhänger beliebt, auch wenn die Entfernung zum Stadtkern bei Spielbesuchen einen langen Anfahrtsweg mit sich bringt. Der SAP Garden könnte angesichts seiner Lage unweit des Westfriedhofs und der Borstei wohl auffälliger und darum auch prägender für das Stadtbild werden als der Fußballtempel im Norden.

Herbert Hainer: SAP Garden wird „Maßstäbe setzen“ - Hoffnung auf sportlichen Erfolg wächst

Auch der Hoeneß‘ Vorgänger, Vereinspräsident Herbert Hainer, war beim Besichtigung des Bauplatzes sowie des „Experience Center“ anwesend und strahlte Vorfreude aus. Die Halle werde „Maßstäbe setzen“, betonte der Dingolfinger, die Basketballabteilung sei „bereits auf einem guten Weg, aber mit dem SAP Garden erweitern sich unsere Möglichkeiten um ein Vielfaches“.

Die Aufgaben für den Basketball-Ableger des FC Bayern und den Münchner Eishockey-Spitzenklub sind klar definiert. Durch die Halle werden neue Möglichkeiten geöffnet, in den nächsten Jahren werden also auch Titel erwartet. Die Basketballer holten die Meisterschaft zum letzten Mal im Jahr 2019, beim EHC Red Bull liegt der letzte große Titel bereits ein Jahr länger zurück. (ajr)

Auch interessant

Kommentare