Ida wütet

Wegen Hurrikan! Kerbers Match bei den US Open abgesagt - derweil wirbelt deutscher Underdog durchs Feld

Angelique Kerber bei den US Open.
+
Angelique Kerber beweist in diesem Jahr wieder aufsteigende Form.

Angelique Kerber konnte ihr Zweitrunden-Match bei den US Open nicht antreten - ein schweres Unwetter zog über New York her. Bei den deutschen Herren gibt es eine Überraschung.

New York - Das Wetter meint es in diesen Tagen nicht gut mit den Sport-Fans: Erst sorgte der Dauerregen in Spa für ein Formel-1-Chaos, jetzt ist auch der Tennis-Zirkus betroffen. Weil Ausläufer des Hurrikan Ida durch New York fegten, mussten einige Spiele bei den US Open* abgesagt werden. So auch das Zweitrunden-Match von Deutschlands Damen-Hoffnung Angelique Kerber.

Die Kielerin wartete und wartete, während draußen der Wind und Regen immer stärker wurde. Dann, gegen 22:30 Uhr, hatte die deutsche Spitzenspielerin in New York die Gewissheit, dass sie am späten Mittwochabend Ortszeit nicht mehr zur Nachtschicht auf den Platz musste.

US Open: Angelique Kerbers Match wegen Tornado verschoben

Zeitweise gab es eine Tornado-Warnung für die Weltmetropole und der Spielplan des Grand-Slam-Turniers wurde durcheinandergewirbelt. Der Regen trat in das überdachte Louis-Armstrong-Stadium ein, das seitlich offen ist und auf dem Kerber spielen sollte. Ihre Partie in Flushing Meadows* wurde auf den Donnerstag verschoben, laut Ansetzung ist die Deutsche ab 21.15 Uhr deutscher Zeit im Einsatz.

Video: Kerber verhindert frühes Aus bei den US Open

In der ersten Runde hatte Kerber die Ukrainerin Dajana Jastremska in drei Sätzen geschlagen, nun trifft sie in Anhelina Kalinina erneut auf eine Ukrainerin. Bei den Damen ist sie nach dem Aus von Andrea Petkovic schon die letzte verbliebene Deutsche. Welche Spieler sind bei den Herren noch im US-Open-Rennen? Ein Überblick:

US Open: Zverev locker weiter, Otte und Gojowczyk überraschen

  • Alexander Zverev* besiegte in der ersten Runde Sam Querrey locker in drei Sätzen und trifft nun auf den Spanier Albert Ramos-Vinolas.
  • Wimbledon-Überraschung Oscar Otte bezwang in der ersten Runde den an Position 20 gesetzten Italiener Lorenzo Sonego in vier Sätzen und spielt nun gegen den Amerikaner Denis Kudla.
  • Peter Gojowczyk ist die deutsche Überraschung des Turniers. Er steht nach Siegen über Ugo Humbert und Dusan Lajovic bereits in der dritten Runde. Dort spielt er gegen den Schweizer Henri Laaksonen und hat keine schlechten Chancen auf das Achtelfinale.

Die Tennis-Welt diskutiert aktuell heftig über die Klo-Pausen von Stefanos Tsitsipas. Alexander Zverev platzte der Kragen. (epp/sid) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare