Zwei Rennen am Freitag

Biathlon in Östersund: Rees und Debütanten überzeugen, Kampf um Gelb spitzt sich zu

Biathlon: Roman Rees zeigte eine gute Leistung im Sprint.
+
Biathlon: Roman Rees zeigte eine gute Leistung im Sprint.

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Freitag mit zwei Sprints in Östersund fortgesetzt. Mit Ausnahme von Roman Rees und zweier Weltcup-Debütanten enttäuschten die deutschen Biathleten.

Östersund - Die letzte Station im Weltcup 2020/21 im Biathlon ist Östersund. Die ersten Rennen wurden am Freitag ausgetragen. Im Sprint der Damen verpassten die DSV-Damen die Top Ten klar. Bei den Herren gab es drei gute Leistungen, viele Enttäuschungen und einen spannenden Kampf um die Gesamtwertung.

Lukas Hofer hat den letzten Sprint der Biathlon-Saison 2020/21 gewonnen. In Östersund setzte sich der Italiener nach zehn Kilometern und zwei Schießeinheiten mit vier Sekunden vor dem Schweden Sebastian Samuelsson und 14,4 Sekunden vor dem Norweger Tarjei Boe durch.

Biathlon im Liveticker: Preuß unter Zugzwang, norwegisches Drama um Gelb geht weiter

Biathlon in Östersund: Laegreid macht Punkte auf Boe gut

Dahinter nimmt der Kampf ums Gelbe Trikot weiter Fahrt auf. Sturla Holm Laegreid kam einen Platz vor Johannes Thingnes Boe ins Ziel und liegt in der Gesamtwertung nur noch einen Wimpernschlag hinter dem Titelverteidiger. Im bereinigten Gesamtweltcup liegt Boe nur noch fünf Punkte vor seinem Landsmann. Zwei Rennen werden in Östersund noch gelaufen, dann steht der Gesamtsieger fest.

Lesen Sie auch: Biathlon - Die Gesamtwertung und die Einzelwertungen bei den Herren

Bei den deutschen Herren überzeugten von den acht Startern nur Roman Rees, David Zobel und Justus Strelow. Rees blieb fehlerfrei, wurde Zehnter und nimmt einen Rückstand von knapp einer Minute mit in den Verfolger. Strelow (37.) und Zobel (52.) erreichten bei ihrem Weltcupdebüt den Verfolger der besten 60.

Biathlon: Routiniers enttäuschen, Horn und Kühn völlig von der Rolle

Erik Lesser (33.) mit zwei Strafrunden und Benedikt Doll (31.) mit deren drei verpassten die Top 30 und sind im Verfolger am Samstag schon 90 Sekunden hinter Hofer zurück.

Philipp Nawrath (42.) wird ebenfalls im Verfolger dabei sein, hat aber bereits zwei Minuten Rückstand. Johannes Kühn (93.) mit satten acht Strafrunden und Philipp Horn (74.) mit vier Extrarunden verpassten den Verfolger und beenden die Saison mit einer neuerlichen Enttäuschung.

Biathlon in Östersund: Das Ergebnis zum Sprint der Herren

1. Lukas Hofer (Italien)22:27.1 / 0 Strafrunden
2. Sebastian Samuelsson (Schweden)+ 4.0 Sekunden / 0
3. Tarjei Boe (Norwegen)+ 14.4 / 0
4. Simon Desthieux (Frankreich)+ 22.4 / 0
5. Quentin Fillon Maillet (Frankreich)+ 28.6 / 1
10. Roman Rees (Deutschland)+ 57.6 / 0

Das gesamte Ergebnis

Am Samstag geht es mit den Verfolgern in Östersund weiter. Die Damen starten um 12:15 Uhr, die Herren um 15:15. chiemgau24.de ist bei beiden Rennen im Liveticker mit dabei.

Biathlon in Östersund: Alle Termine und Ergebnisse zum letzten Weltcup
Biathlon in Östersund: So sehen Sie den letzten Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon in Östersund: Deutsche Damen enttäuschen im Sprint, Eckhoff siegt weiter

Tiril Eckhoff eilt im Biathlon-Weltcup weiter von Sieg zu Sieg. In Östersund holte die Norwegerin ihren siebten Sprint-Sieg in Serie und feierte ihren 13. Weltcuperfolg der laufenden Saison.

Die Gesamtweltcupsiegerin setzte sich über 7,5 Kilometer bei zwei Schießeinlagen mit 2,5 Sekunden vor der Italienerin Dorothea Wierer und 6,7 Sekunden vor ihrer Landsfrau Ingrid Landmark Tandrevold durch.

Biathlon: Eckhoff jagt den Rekord von Forsberg, deutsche Damen enttäuschen

Mit 13 Saisonsiegen ist sie zwei Rennen vor Saisonende dran am Rekord der Schwedin Magdalena Forsberg, die mit 14 Weltcupsiegen in einer Saison die Bestmarke hält.

Für die deutschen Damen lief der Sprint nicht wie erhofft. Alle acht deutschen Starterinnen verpassten die besten Zehn deutlich. Janina Hettich wurde beste Deutsche. Fehlerfrei belegte sie den 17. Platz und geht mit 40 Sekunden Rückstand auf Eckhoff in den Verfolger am Samstag.

Franziska Preuß (23.) schoss zwei Strafrunden, verpasste die besten 20 und damit auch die erhoffte Aufholjagd im Gesamtweltcup. Dort ist sie weiterhin Vierte, Wierer machte aber einige Punkte gut und könnte Preuß am Samstag überholen. 50 Sekunden Rückstand bringt Preuß auf Eckhoff mit.

Vanessa Hinz (27.) hat dann 56 Sekunden Rückstand, Anna Weidel (31.) eine knappe Minute und Denise Herrmann (34.) gut 1:10 Minuten.

Biathlon: Voigt erreicht Verfolger, Deigentesch und Frühwirt müssen zuschauen

Marion Deigentesch (68.) verpasste den Verfolger der besten 60, auch die aus dem IBU-Cup aufgerückte Juliane Frühwirt (62.) erreichte das Rennen am Samstag nicht. Vanessa Voigt wird nach ihrem 57. Platz dabei sein. Um 12:15 Uhr wird der Verfolger gelaufen.

Biathlon in Östersund: Das Ergebnis zum Sprint der Damen

1. Tiril Eckhoff (Norwegen)18:44.6 / 1 Strafrunde
2. Dorothea Wierer (Italien)+ 2.5 Sekunden / 0
3. Ingrid Landmark Tandrevold (Norwegen)+ 6.7 / 0
4. Anais Chevalier-Bouchet (Frankreich)+ 15.4 / 1
5. Lisa Theresa Hauser (Österreich)+ 16.4 / 1
17. Janina Hettich (Deutschland)+ 39.3 / 0

Das komplette Ergebnis

Biathlon: Der Sprint der Herren im Liveticker

Rennen: Also Lukas Hofer wird den Sprint gewinnen. Samuelsson belegt den zweiten Platz vor Tarjei Boe. Sturla Holm Laegreid macht einige Punkte auf Johannes Thingnes Boe gut, der weiter in Gelb bleibt, aber nur noch einen hauchdünnen Vorsprung hat. Roman Rees wird bester Deutscher, auch der junge Justus Strelow zeigt ein gutes Rennen.

Rennen: Jetzt kommt er an den Schießstand. Er beginnt mit einem Fehler. Und jagt zwei weitere hinterher, das wirft ihn jetzt weit zurück.

Rennen: Nawrath ist auf Top-Ten-Kurs. Wenn er stehend alles trifft, kann er da vorne mit reinlaufen.

Rennen: Justus Strelow schlägt sich sehr gut hier. In seinem ersten Weltcuprennen überhaupt ist er 35. nach dem zweiten Schießen.

Rennen: Was macht Philipp Nawrath beim ersten Schießen? Er trifft alles und ist Siebter. Das sieht sehr gut aus.

Rennen: Jacquelin schießt die letzten beiden Patronen daneben und wird hier nicht mehr aufs Podest laufen. Roman Rees ist im Ziel und liegt auf einem starken achten Rang.

Rennen: Hofer führt im Ziel vor Samuelsson und Tarjei Boe. Laegreid ist Vierter und liegt genau vor Johannes Thingnes Boe. Er wird den Rückstand in der Gesamtwertung weiter verkürzen.

Rennen: Fillon Maillet muss stehend in die Runde, Hofer bleibt vorne.

Rennen: Simon Desthieux bleibt auch stehend fehlerfrei. Er ist Fünfter nach dem Schießen und bleibt auf Podestkurs.

Rennen: Samuelsson ist im Ziel und liegt auf dem zweiten Platz hinter Hofer. Jacquelin hat liegend alles getroffen und ist hier noch voll dabei.

Rennen: Roman Rees kommt hier fehlerfrei durch und wird wohl der beste Deutsche werden. Nach dem zweiten Schießen ist er Siebter.

Rennen: Quentin Fillon Maillet trifft liegend alles. Er bringt sich in eine sehr gute Ausgangsposition. Hier ist noch lange nichts entschieden.

Rennen: Samuelsson kommt gleich ins Ziel, sein Rückstand auf Hofer wird immer geringer. Kann er sich hier noch an die Spitze schieben?

Rennen: Benedikt Doll mit zwei weiteren Fehlern stehend. Das ist ein ganz bitterer Tag bislang für die deutschen Biathleten.

Rennen: Philipp Horn schießt drei Fehler liegend. Das ist ganz bitter. Unterdessen trifft Simon Desthieux alles und geht nach dem ersten Schießen vorne mit rein.

Rennen: So, was macht jetzt Samuelsson? Er trifft auch stehend alles. Das wird jetzt ein ganz heißer Fight ums Podest. Er ist Zweiter, nur fünf Sekunden hinter Hofer.

Rennen: Hofer führt vor Tarjei Boe und Laegreid. Noch kommen aber die starken Franzosen und Sebastian Samuelsson.

Rennen: Herrje, Johannes Kühn schießt insgesamt acht Strafrunden. Das ist eine ganz üble Klatsche.

Rennen: Tarjei Boe bleibt komplett fehlerfrei. Er ist ganz klar auf Podestkurs. Im Ziel übernimmt Hofer die Führung. Er hat gute Siegchancen heute.

Rennen: Benedikt Doll macht einen Fehler liegend, das könnte ihn bei diesem starken Feld schon das Podest kosten.

Rennen: Laegreid eröffnet hier einen irren Kampf um Gelb. er trifft auch stehend alles und schiebt sich vor Boe auf den zweiten Platz.

Rennen: Ponsilouma schießt stehend zwei Fehler, damit fällt er raus.

Rennen: Lesser schießt stehend die Null, damit wird er den Schaden in Grenzen halten. Die heutigen Ergebnisse sind ja die Ausgangslage für den morgigen Verfolger.

Rennen: Lukas Hofer bringt sich in die Pole Position! Er trifft auch stehend alles und geht ganz klar an die Spitze.

Rennen: Johannes Thingnes Boe schlägt zurück. Stehend schießt er schnell und fehlerfrei. Damit kann er noch ein gutes Ergebnis erzielen.

Rennen: Johannes Kühn ist weiter völlig von der Rolle. Das sind vier Strafrunden liegend.

Rennen: Der Weltmeister übernimmt die Führung. Martin Ponsilouma führt nach dem Liegendschießen.

Rennen: Laegreid ist am Schießstand. Kann er den Patzer von Boe nutzen? Ja, er trifft alle Scheiben und läuft hier vorne mit rein. Boes Führung in der Gesamtwertung wackelt gehörig.

Rennen: So, was macht Erik Lesser? Er muss zwei Strafrunden laufen, das ist ein ganz bitterer Auftakt.

Rennen: Lukas Hofer aus Italien trifft alles und setzt sich hier erstmal an die Spitze. Er ist ein Podestkandidat hier.

Rennen: Boe ist am Schießstand. Der Wind frischt auf. Er beginnt mit einem Fehler. Und auch der letzte Schuss geht daneben, das sind zwei Strafrunden.

Rennen: Johannes Thingnes Boe kommt gleich zum ersten Schießen. Liegend hatte er zuletzt Probleme. Halten heute die Nerven?

Rennen: Jetzt ist auch Erik Lesser gestartet. Dann kommen gleich der Sprint-Weltmeister Martin Ponsilouma und Laegreid.

Rennen: 3,3 Kilometer muss er laufen, dann geht es zum Liegendschießen. Dann folgte eine weitere Runde, ehe es zum Stehendschießen geht. Zum Abschluss wird dann die Schlussrunde über 3,3 Kilometer absolviert.

Rennen: Wir starten ins Rennen. Johannes Thingnes Boe eröffnet und steht mächtig unter Druck. Nach den vier Streichergebnissen hat er nur sieben Punkte Vorsprung auf Sturla Holm Laegreid. Es geht hier um den Gesamtweltcup.

Vor dem Rennen: In wenigen Minuten geht es los, die Bedingungen sind gut.

Vor dem Rennen: Acht Deutsche sind dann mit dabei. Erik Lesser wird mit der 7 als erster DSV-Athlet ins Rennen gehen, Johannes Kühn hat die 17, Benedikt Doll die 32. Roman Rees geht mit der 37 an den Start, Philipp Horn mit der 43, Justus Strelow mit der 67, Philipp Nawrath mit der 83 und David Zobel mit der 95.

Vor dem Rennen: Boe wird gleich mit der Startnummer 1 eröffnen, Laegreid folgt mit der 12. Es geht hier also gleich richtig zur Sache.

Vor dem Rennen: Gleich steht dann der Kampf um den Gesamtweltcup im Fokus. Nur 25 Punkte Vorsprung hat Titelverteidiger Johannes Thingnes Boe auf seinen norwegischen Landsmann Sturla Holm Laegreid.

Vor dem Rennen: Hallo und willkommen zurück im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Östersund. Gleich sehen wir noch den Sprint der Herren.

Vor dem Rennen: Um 15:00 Uhr geht es hier im Liveticker mit dem Sprint der Herren weiter.

Biathlon in Östersund: Das Rennen im Liveticker

Rennen: Voigt wird den Verfolger erreichen, für Frühwirt und Deigentesch ist der Weltcup in Östersund schon wieder beendet.

Rennen: Deigentesch hat den Verfolger verpasst. Für Voigt und Frühwirt wird es ganz eng.

Rennen: Eckhoff wir dieses Rennen gewinnen. Zweite wird Dorothea Wierer werden, Tandrevold auf dem dritten Platz landen. Beste Deutsche im Ziel ist Hettich als 17. Preuß liegt auf dem 22. Platz, Hinz ist 26. und Herrmann 30. Das ist ein sehr überschaubarer Auftritt der deutschen Damen.

Rennen: Voigt fällt nach einer Strafrunde deutlich zurück, Frühwirt aber trifft alles und hält die Chance auf den Verfolger am Leben.

Rennen: Bei Weidel sieht das sehr gut aus, sie hat alles getroffen. Damit ist sie zunächst 19. nach dem zweiten Schießen.

Rennen: Hinz, Hettich, Preuß und Herrmann werden diese Marke knacken. Deigentesch wird es wohl nicht schaffen, sie ist jetzt schon 50. Und zahlreiche Damen kommen noch.

Rennen: Drei junge Deutsche sind noch unterwegs. Juliane Frühwirt, Anna Weidel und Vanessa Voigt wollen sich für den Verfolger der besten 60 qualifizieren.

Rennen: Jetzt zündet sie aber den Turbo, das ist ja unglaublich. Das wird ein Krimi, Eckhoff hat es tatsächlich geschafft und könnte hier den SIEBTEN Sprint-Sieg in Serie holen. Was für eine unglaubliche Bilanz.

Rennen: Eckhoff kommt nicht ran an die Zeit von Wierer. Die Italienerin wird wohl an der Spitze bleiben.

Rennen: Janina Hettich hat unterdessen alle zehn Scheiben versenkt und ist Elfte nach dem zweiten Schießen. Sie wird heute wohl die beste Deutsche werden.

Rennen: Eckhoff muss stehend eine Strafrunde laufen. Sie ist läuferisch aber wie gewohnt sehr schnell und liegt nur fünf Sekunden hinter Wierer. Das wird sie auf der Schlussrunde wohl rauslaufen.

Rennen: Denise Herrmann ist beim Stehendschießen. Hier muss jetzt die Null her. Nein, such sie schießt wie Preuß insgesamt zwei Strafrunden. Beide liegen damit fernab der besten Zehn und haben keine gute Ausgangsposition für den Verfolger.

Rennen: Im Ziel führt weiter Dorothea Wierer vor Ingrid Landmark Tandrevold. Wierer könnte Preuß heute im Gesamtweltcup überholen.

Rennen: Preuß ist beim Stehendschießen. Der letzte Schuss geht daneben, das ist sehr ärgerlich. Sie wird hier mit dem Podest nichts zu tun haben.

Rennen: Neue Führende nach dem Liegendschießen ist ... Na wer schon? Die Seriensiegerin Tiril Eckhoff geht fehlerfrei an die Spitze.

Rennen: Herrmann muss wie Preuß eine Strafrunde laufen nach dem Liegendschießen. Die beiden aussichtsreichsten Deutschen starten identisch, aber leider nicht optimal.

Rennen: Hinz muss stehend in die Strafrunde. Heute wird sie die Qualifikation für den Verfolger aber schaffen, das sieht gut aus.

Rennen: Gleich sehen wir dann auch Denise Herrmann erstmals am Schießstand.

Rennen: Preuß ist nur 24. nach dem ersten Schießen. Hinz ist da als Elfte beste Deutsche. Hauser ist beim Stehendschießen und muss eine Strafrunde laufen. Wierer bleibt weiter in Führung.

Rennen: Preuß ist erstmals am Schießstand. Sie beginnt mit einem Fehler. Die folgenden vier Schuss sitzen, ein optimaler Start ist das aber nicht.

Rennen: Chevalier-Bouchet hat stehend einen Fehler geschossen. Damit bleiben Wierer und Tandrevold in Führung.

Rennen: Marion Deigentesch hat auch stehend eine Strafrunde geschossen. Jetzt müssen wir abwarten, ob das für den Verfolger der besten 60 ausreicht.

Rennen: Lisa-Theresa Hauser hat liegend alles getroffen und reiht sich knapp hinter Chevalier-Bouchet ein. Hinz schießt jetzt ebenfalls liegend. Auch sie trifft alles, das ist ein guter Start.

Rennen: Ingrid Landmark Tandrevold hat auch stehend alles getroffen, die Norwegerin liegt gleichauf mit Wierer und wird hier ein gutes Ergebnis erzielen.

Rennen: So, Preuß ist gestartet. Jetzt kann sie den dritten Platz in der Gesamtwertung angreifen, Hanna Öberg wird hier kein gutes Ergebnis erzielen und macht der Deutschen die Tür auf.

Rennen: Anais Chevalier-Bouchet liegt nach dem ersten Schießen in Führung. Jetzt nimmt der Sprint so richtig Fahrt auf.

Rennen: Vanessa Hinz ist gestartet, auch Franziska Preuß wird gleich ins Rennen gehen.

Rennen: Marion Deigentesch eröffnet liegend mit einer Strafrunde. Läuferisch ist sie deutlich von der Spitze entfernt.

Rennen: Wird aber direkt abgelöst. Dorothea Wierer hat alle zehn Schuss versenkt und führt nach dem zweiten Schießen ganz klar.

Rennen: Lena Häcki aus der Schweiz trifft alles und geht nach dem zweiten Schießen an die Spitze.

Rennen: Alimbekava schießt ihren letzten Schuss daneben, das könnte sie das Podest kosten.

Rennen: Es werden doch recht viele Fehler geschossen. So schlecht sind die Verhältnisse am Schießstand eigentlich nicht.

Rennen: Die Loipe macht einen sehr stabilen Eindruck, da dürfte es auch mit höheren Startnummern keine Probleme geben.

Rennen: Auch Dorothea Wierer hat alles getroffen, sie liegt knapp hinter Alimbekava. Und jetzt startet mit Marion Deigentesch die erste Deutsche.

Rennen: Alimbekava trifft alles und setzt sich an die Spitze. Das ist der erste Richtwert, den es hier zu schlagen gilt.

Rennen: Öberg ist beim Liegendschießen und muss gleich zwei Strafrunden laufen. Das ist ein Rückschlag im Kampf um den dritten Platz in der Gesamtwertung. Da kann Preuß durchaus Boden gutmachen.

Rennen: Mit Lucie Charvatova und Dzinara Alimbekava sind zwei Geheimfavoritinnen unterwegs. Gleich sehen wir dann die ersten Eindrücke vom Schießstand.

Rennen: Dorothea Wierer ist ebenfalls auf der Strecke. Sie ist Fünfte im Gesamtweltcup und liegt in Schlagdistanz zu Preuß.

Rennen: Die Startreihenfolge ist heute bunt gestimmt. Einige Favoritinnen aufs Podest sind in der ersten Startgruppe, andere gehen später ins Rennen. So auch Preuß, Herrmann und Eckhoff.

Rennen: Der Sprint der Damen läuft, Hanna Öberg ist auf der Strecke.

Vor dem Rennen: Die Damen machen sich bereit, gleich geht es los.

Vor dem Rennen: Der Sprint heute hat gleich doppelte Wichtigkeit. Die Ergebnisse sind die Ausgangslage für den morgigen Verfolger. Die 60 besten Damen des Sprints sind morgen mit dabei.

Vor dem Rennen: Die Sprintwertung ist bereits entschieden, auch der Gesamtweltcup ist durch. Tiril Eckhoff hat sich beide Kugeln gesichert.

Vor dem Rennen: Im 30-Sekunden-Takt wird gleich gestartet. 7,5 Kilometer werden gelaufen, zwei Mal geht es an den Schießstand.

Vor dem Rennen: Öberg wird gleich mit der Startnummer 1 ins Rennen gehen und vorlegen. Wenn Öberg im Ziel ist, geht Preuß erst auf die Strecke.

Vor dem Rennen: Für Franziska Preuß geht es heute noch um den dritten Platz im Gesamtweltcup. Dort liegt derzeit die Schwedin Hanna Öberg. 29 Punkte liegt Preuß zurück.

Vor dem Rennen: Der letzte Sprint der Saison steht bei den Damen auf dem Programm. Acht DSV-Athletinnen sind am Start. Marion Deigentesch wird als erste Deutsche mit der Startnummer 20 ins Rennen gehen. Ihr folgen Vanessa Hinz mit der 35, Franziska Preuß mit der 43, Denise Herrmann hat die 51, Janina Hettich die 57, Anna Weidel die 78, Vanessa Voigt die 92 und Juliane Frühwirt die 96.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Östersund. Der Sprint der Damen steht gleich an.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zu den Rennen

Die deutsche Mannschaft wird dann das größte Aufgebot der laufenden Saison in die Rennen schicken. Statt der üblichen zwölf Starter darf der Deutsche Skiverband zum Saisonabschluss 16 Athleten aufbieten.

Biathlon heute im Liveticker: Juliane Frühwirt gibt Weltcup-Debüt

Grund für die Aufstockung sind die erfolgreichen Leistungen der deutschen Biathleten im zweitklassigen IBU-Cup. Dort ist die Saison bereits beendet. Die besten Zehn des Gesamtweltcups werden mit einem zusätzlichen Startplatz im Weltcup belohnt.

Vanessa Voigt gewann den IBU-Cup, Juliane Frühwirt belegte den neunten Platz. Zudem rückt Marion Deigentesch nach, die als Elfte zwar keinen zusätzlichen Startplatz erhält, aber für Maren Hammerschmidt in die Mannschaft rückt.

Biathlon: Die deutschen Podestplätze im Weltcup 2020/21

Verfolgung in Nove Mesto: Franziska Preuß holte im Zielsprint den dritten Platz.
Verfolgung in Nove Mesto: Franziska Preuß holte im Zielsprint den dritten Platz. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon: Denise Herrmann zeigte am Schießstand eine blitzsaubere Leistung.
Sprint in Nove Mesto: Denise Herrmann zeigte am Schießstand eine blitzsaubere Leistung und lief aufs Podest. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Verfolgung in Nove Mesto: Denise Herrmann belegt den zweiten Platz.
Verfolgung in Nove Mesto: Denise Herrmann belegt den zweiten Platz. © picture alliance/dpa/CTK | Josef Vostárek
Sprint in Nove Mesto: Arnd Peiffer belegt den dritten Platz.
Sprint in Nove Mesto: Arnd Peiffer belegt den dritten Platz. © picture alliance/dpa/CTK/AP | Lubos Pavlicek
Staffel in Nove Mesto: Die deutschen Herren feiern den ersten Sieg seit vier Jahren.
Staffel in Nove Mesto: Die deutschen Herren feiern den ersten Sieg seit vier Jahren. © picture alliance/dpa/CTK | Lubo Pavlíèek
WM-Staffel: Die deutschen Damen holen die Silbermedaille.
WM-Staffel: Die deutschen Damen holen die Silbermedaille. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
WM-Einzel: Arnd Peiffer holt Silber über die 20 Kilometer.
WM-Einzel: Arnd Peiffer holt Silber über die 20 Kilometer. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Staffel in Antholz: Die deutschen Damen laufen auf den zweiten Platz.
Staffel in Antholz: Die deutschen Damen laufen auf den zweiten Platz. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt
Massenstart in Oberhof: Franziska Preuß wird Zweite und verpasst den Sieg nur knapp.
Massenstart in Oberhof: Franziska Preuß wird Zweite und verpasst den Sieg nur knapp. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt
Staffel in Oberhof: Die deutschen Damen holen den Sieg.
Staffel in Oberhof: Die deutschen Damen holen den Sieg. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt
Sprint in Oberhof: Arnd Peiffer wird beim Heimrennen Dritter.
Sprint in Oberhof: Arnd Peiffer wird beim Heimrennen Dritter. © picture alliance/dpa | Martin Schutt
Massenstart in Hochfilzen: Arnd Peiffer feiert den Weltcupsieg.
Massenstart in Hochfilzen: Arnd Peiffer feiert den Weltcupsieg. © picture alliance/dpa/APA | Barbara Gindl
Staffel in Hochfilzen: Die deutschen Herren werden Dritter.
Staffel in Hochfilzen: Die deutschen Herren werden Dritter. © picture alliance/dpa/APA | Barbara Gindl
Sprint in Hochfilzen: Franziska Preuß läuft auf den dritten Platz.
Sprint in Hochfilzen: Franziska Preuß läuft auf den dritten Platz. © Barbara Gindl
Staffel in Kontiolahti: Auch die deutschen Herren laufen auf den dritten Platz.
Staffel in Kontiolahti: Auch die deutschen Herren laufen auf den dritten Platz. © picture alliance/dpa/Lehtikuva | Antti Aimo-Koivisto
Staffel in Kontiolahti: Die deutschen Damen laufen auf den dritten Rang.
Staffel in Kontiolahti: Die deutschen Damen laufen auf den dritten Rang. © picture alliance/dpa/Lehtikuva | Antti Aimo-Koivisto
Sprint in Kontiolahti: Arnd Peiffer wird Zweiter und holt seinen ersten Podestplatz der Saison 2020/21.
Sprint in Kontiolahti: Arnd Peiffer wird Zweiter und holt seinen ersten Podestplatz der Saison 2020/21. © picture alliance/dpa/Lehtikuva | Markku Ulander
Einzel in Kontiolahti: Denise Herrmann wird Zweite und verpasst den Sieg nur um 0,8 Sekunden.
Einzel in Kontiolahti: Denise Herrmann wird Zweite und verpasst den Sieg nur um 0,8 Sekunden. © picture alliance/dpa/Lehtikuva | Markku Ulander
Einzel in Kontiolahti: Erik Lesser läuft im ersten Rennen der Saison auf den dritten Platz.
Einzel in Kontiolahti: Erik Lesser läuft im ersten Rennen der Saison auf den dritten Platz. © picture alliance/dpa/Lehtikuva | Markku Ulander

Franziska Preuß, Denise Herrmann, Anna Weidel, Janina Hettich und Vanessa Hinz bleiben Teil des DSV-Teams und nehmen ab 12:30 Uhr den Sprint über 7,5 Kilometer bei je zwei Schießeinlagen in Angriff.

Preuß und Herrmann gehören dabei zu den Podestkandidatinnen, für alle anderen DSV-Starterinnen geht es zunächst darum, sich für den Verfolger der besten 60 zu qualifizieren und eine möglichst gute Ausgangslage zu schaffen.

In der Gesamtwertung der Damen ist bereits alles entschieden. Tiril Eckhoff hat den Gesamt- und Sprintweltcup gewonnen. Einzig der Massenstart, der am Sonntag gelaufen wird und das letzte Damen-Rennen der Saison 2020/21 sein wird, ist noch vakant. Hier geht es zur Startliste

Bei den Herren gestaltet sich die Ausgangslage gänzlich unterschiedlich. Der Kampf um den Gesamtweltcup rückt bei der letzten Station des Biathlon-Kalenders 2020/21 in den Fokus.

Biathlon: Showdown im Kampf um den Gesamtweltcup

Nur 25 Punkte Vorsprung hat Titelverteidiger Johannes Thingnes Boe auf seinen norwegischen Landsmann Sturla Holm Laegreid. In drei Rennen kann Laegreid noch die nötigen Punkte aufholen und in seiner ersten regulären Weltcupsaison die Sensation perfekt machen. Hier geht es zur Startliste

Für die deutschen Herren ist es der erste Weltcup seit dem Rücktritt Arnd Peiffers. Jetzt ruhen die Hoffnungen auf Erik Lesser und Benedikt Doll, die neben Peiffer die stabilsten deutschen Herren der Saison sind.

Biathlon in Östersund: Alle Termine und Ergebnisse zum letzten Weltcup
Biathlon in Östersund: So sehen Sie den letzten Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Philipp Nawrath belegte den zweiten Platz in der Gesamtwertung des IBU-Cups und erhält einen zusätzlichen Startplatz. Zudem gibt Justus Strelow, der Sechster im IBU-Cup wurde, sein Weltcup-Debüt. Auch David Zobel wird erstmals im Weltcup am Start sein.

Zudem komplettieren Johannes Kühn, Roman Rees, der am Sonntag noch in der Mixed-Staffel lief, und Philipp Horn das deutsche Team, wenn es ab 15:30 Uhr auf die Strecke über 10 Kilometer bei je zwei Schießeinlagen geht. Biathlon: Alle Infos zum Weltcup in Östersund 2021

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare