Tolles Video

„Girls just wanna have fun“: Biathlon-Star Dorothea Wierer grüßt von beliebtem Urlaubsort

Dorothea Wierer auf dem Meer.
+
Dorothea Wierer auf dem Meer.

Der Sommer dient zur Vorbereitung für den Winter. Die Biathletin Dorothea Wierer zeigt eindrucksvoll, wie abwechslungsreich das sein kann.

München - Wintersportler mögen nicht nur den Schnee oder die Kälte, nein sie freuen sich auch über die Sonnenstrahlen. Der Sommer, der hauptsächlich als Vorbereitungszeit für eine anstrengende Winter-Saison gilt, wird genutzt, um sich unterschiedlich auszuleben.

Dorothea Wierer* zeigt, wie abwechslungsreich und schön die Zeit sein kann. Intervallläufe und Wandern gehen, wird mit Pool-Zeit oder Restaurantbesuchen ergänzt. Erst kürzlich zeigte sie sich im Whirlpool. Mitte Juni hat sich die Italienerin in ihrer Freizeit einem anderen Sport als Laufen gewidmet - sie war Wasser-Board-Fahren.

Biathlon-Star Dorothea Wierer „will einfach nur Spaß haben“

Eindrucksvolle Bilder zeigen Wierer, wie sie im Badeanzug und Schwimmring auf einem Boot steht oder eben auf einem Board durchs Wasser tuckert. „Girls just wanna have fun“ oder „100 Prozent Spaß“ schreibt sie zu ihren Aufnahmen. Und wer die Bilder oder Videos so sieht, der kann sich das exkat so vorstellen.

Biathlon-Star Dorothea Wierer mit ihren Schwestern unterwegs

Auf den Bildern sind unter anderem auch ihre Schwestern Magdalena Wierer (sie sieht ihr sehr ähnlich, wie tz.de* berichtet) und Caroline Wierer und ihrem Ehemann Stefano Corradini zu sehen. Laut den Angaben der Protagonisten befindet sich die Familie in einem Ressort bei Grado an der Adria-Küste.

Nach so viel Sport kann man die Seele auch mal baumeln lassen, und so untätig ist Dorothea Wierer ja nicht, wie man sieht. Für die exklusive Bootstour mit Kaltgetränken beneiden sie bestimmt viele bei den Temperaturen.

Auch die Konkurrentinnen von Wierer schlafen nicht. Franzi Preuß zeigte sich zum Beispiel mit ihrem Freund Simon Schempp bei einer großen Radeltour oder beim Training am Hohen Dachstein. Nach der Erholungspause wird Wierer aber garantiert wieder ins Training einsteigen, um weiterhin erfolgreich durch den Winter zu kommen. (ank) *Merkur.de und tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Kommentare