Schlussläufer schenkt Sieg her

Biathlon in Oberhof: Deutsches Staffel-Drama! Nerven versagen auf den letzten Metern

Arnd Pfeiffer aus Deutschland beim Anschiessen vor dem Wettbewerb
+
Was ist für Arnd Peiffer und die deutsche Staffel heute drin?

Nach einem enttäuschenden Weltcup-Auftakt suchen die deutschen Biathleten ihre Form. Gelingt heute die Trendwende in der Männer-Staffel? Der Live-Ticker aus Oberhof.

  • Vom 8. bis zum 17. Januar macht der Biathlon-Weltcup Station in Oberhof.
  • Norwegen dominiert momentan alle Disziplinen.
  • Die deutsche Staffel-Auswahl der Männer* visiert das Podium an.

>>> AKTUALISIEREN <<<

Biathlon in Oberhof: Staffel der Männer

Deutsche Staffel: 1. Erik Lesser, 2. Benedikt Doll, 3. Arnd Peiffer , 4. Philipp Horn

Endergebnis:

1. Frankreich
2. Norwegen+ 4
3. Italien+ 1'06
4. Russland+ 1'55
5. Deutschland+ 2'06

16 Uhr: Bitterer Tag für die deutsche Staffel. Nach drei Läufern liegt Deutschland in Führung - dann wirft Philipp Horn ein gutes Ergebnis im Liegendschießen weg. Am Ende steht ein enttäuschender fünfter Platz für die DSV-Athleten. Morgen sind die Frauen an der Reihe - die nächste Chance auf ein Podium. Wir sind auch morgen wieder im Live-Ticker dabei. Bis dann!

15.53 Uhr: Frankreich gewinnt die Staffel! Boe schafft es nicht mehr ganz, vier Sekunden fehlen ihm. Norwegen Zweiter, Italien Dritter. Schlusssprint zwischen Latypov und Horn um Platz vier - der Russe behält die Oberhand. Deutschland nur Fünfter.

15.51 Uhr: Boe läuft eine überragende Schlussrunde und ist nur noch elf Sekunden hinter dem Franzosen. Holt er Jacquelin doch noch ein?

15.48 Uhr: Horn braucht wieder zwei Nachlader, die deutsche Staffel droht, auf Platz 5 zurückzufallen. Gebrauchter Tag für den Thüringer.

15.46 Uhr: Jacquelin braucht stehend einen Nachlader, Boe schießt überragend. Windisch für die Italiener lässt Federn. Der Franzose hat 23 Sekunden Vorsprung, das kann wohl auch der Boe nicht aufholen.

15.44 Uhr: So schnell kann es gehen im Biathlon: Horn war als Erster am Schießstand und ist jetzt Vierter, hat das Podest mit einem katastrophalen Schießen verspielt. Frankreich hat die besten Chancen auf den Sieg, Johannes Tingnes Boe in Lauerstellung.

15.40 Uhr: Das gibt‘s doch nicht! Horn versagen am Schießstand völlig die Nerven. Er schießt fünfmal daneben und muss dreimal in die Strafrunde. Was für eine Enttäuschung.

15.35 Uhr: Der französische Schlussläufer Jacquelin hat Horn eingeholt. Der Kampf um den Sieg verspricht eine Menge Spannung!

15.31 Uhr: Am letzten Anstieg attackiert Peiffer nochmal! Er kann eine Lücke zu Claude reißen. Philipp Horn ist als Schlussläufer in Führung. Bring es nach Hause, Philipp!

15.29 Uhr: Peiffer und Claude drücken jetzt mächtig auf die Tube. Sie sind schon an Giacomel vorbeigezogen.

15.26 Uhr: Peiffer wieder mit einem Fehlschuss, auch Claude schießt einmal daneben. Und einer düpiert sie alle: Der junge Giacomel trifft alle Scheiben - und das in Rekordtempo! Tarjei Boe wieder mit einem fehlerfreien Schießen. Die Norweger sind wieder in der Verlosung ums Podest.

15.23 Uhr: Den letzten deutschen Staffelsieg gab es 2017. Wird doch mal wieder Zeit! Die Dreier-Gruppe an der Spitze nähert sich dem Stehendschießen. Boe holt mächtig auf.

15.20 Uhr: Norwegen kommt nochmal! Tarjei Boe räumt fehlerfrei ab und ist jetzt nur noch 50 Sekunden hinter dem Dreigestirn vorne.

15.18 Uhr: Der junge Italiener Giacomel lässt etwas Federn. Peiffer und der Franzose Claude leisten sich nur einen Nachlader und werden sich den Führenden gleich schnappen. Puh, ist das spannend!

15.12 Uhr: Doll übergibt mit 24 Sekunden Rückstand auf Arnd Peiffer. Dale hat zehn Sekunden für die Norweger gut gemacht und liegt jetzt auf Platz vier. Gleich geht‘s an den Schießstand.

15.10 Uhr: Doll springt am Franzosen vorbei, Deutschland jetzt Zweiter. Super letzte Runde des Schwarzwälders.

15.07 Uhr: Doll gibt auf seiner Schlussrunde alles und ist schon an Fillon Maillet dran. Er hat 18 Sekunden Rückstand auf Hofer. Die deutsche Staffel ist noch voll im Rennen.

15.05 Uhr: Stehend wieder ein Nachlader für Doll! Fillon Maillet und Hofer bleiben fehlerfrei, der deutsche Rückstand auf die Spitze wird wachsen. Dale betreibt Schadensbegrenzung, trifft stehend alle Scheiben.

15.02 Uhr: An der Spitze Lukas Hofer für die Italiener. Benedikt Doll verfolgt ihn gemeinsam mit Fillon-Maillet aus Frankreich und Finello aus der Schweiz. Dale für Norwegen hat anderthalb Minuten Rückstand.

14.58 Uhr: Doll kommt mit einem Nachlader durch, solide. Aber: Der Norweger Johannes Dale verpatzt das Schießen komplett! Er muss in die Strafrunde. Das wird auch für Johannes Tingnes Boe nicht einfach.

14.55 Uhr: An der Spitze hat sich jetzt eine Gruppe gebildet: Italien, Deutschland, Frankreich, Norwegen und die Schweiz sind in aussichtsreicher Position. Jetzt kommt das dritte Schießen. Räum sie ab, Benedikt!

14.48 Uhr: Der Italiener beißt sich an Lesser fest. Auf Platz drei und vier lauern Frankreich und Norwegen - mit nur sieben Sekunden Rückstand. Gleich folgt die Übergabe zu Benedikt Doll, der gerade noch ein Pläuschchen mit Lukas Hofer hält.

14.44 Uhr: Klasse! Lesser mit einem überragenden Stehend-Anschlag. Er braucht nur 17 Sekunden, um alle Scheiben abzuräumen. Das katapultiert ihn an die Spitze. An seiner Seite befindet sich der Italiener Bormolini, den der Deutsche schnell kassieren sollte.

14.41 Uhr: Lesser hat 17 Sekunden Rückstand auf die Spitze und tut sich schwer, etwas davon gut zu machen. Das nächste Schießen muss sitzen.

14.37 Uhr: Kein guter Start für Lesser! Der Deutsche braucht zwei Nachlader und handelt sich einen kleinen Rückstand ein. Noch ist aber alles drin.

14.36 Uhr: Das erste Schießen steht an. Die drei favorisierten Nationen führen das Feld an: Norwegen, Deutschland und Frankreich.

14.32 Uhr: Erik Lesser setzt sich gleich mal an die Spitze des Feldes. Unter den Startläufern gehört er zu den besten - es ist sein Anspruch, als erster zu übergeben.

14.30 Uhr: Start! Die Athleten sind auf der Loipe. Jetzt wird es ernst.

Update vom 15. Januar, 14.25 Uhr: Gleich geht es los! Startläufer Erik Lesser steht schon in den Startlöchern. Hoffentlich geht heute was für die deutsche Staffel. Großer Favorit sind heute wieder die Norweger.

Update vom 15. Januar, 13.50 Uhr: Das deutsche Quartett besteht heute aus Erik Lesser, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Philipp Horn. Mit einem guten Rennen ist eine Podestplatzierung drin. In etwas mehr als einer halben Stunde fällt der Startschuss.

Update vom 15. Januar, 12.27 Uhr: Endspurt in Oberhof! Am heutigen Freitag steht um 14.30 Uhr die Staffel der Männer an. Was haben die Deutschen im Köcher? Wir sind schon gespannt und verfolgen das Rennen im Live-Ticker.

Sprint (7,5km) der Damen in Oberhof: Das Endergebnis

PlatzierungenFehler
1. Tiril Eckhoff (Norwegen)1
2. Dorothea Wierer (Italien)0
3. Lisa Theresa Hauser (Österreich)0
6. Franziska Preuß (Deutschland)1
13. Janina Hettich (Deutschland)0
15. Denise Herrmann (Deutschland)3
17. Maren Hammerschmidt (Deutschland)0
31. Vanessa Hinz (Deutschland)1
80. Anna Weidel (Deutschland)3

15.45 Uhr: Das war‘s - der Wettkampf ist beendet. Lichtblick aus deutscher Sicht: Der starke sechste Platz von Franziska Preuß.

15.33 Uhr: Franziska Preuß (Platz 6) nach dem Rennen: „Ich bin richtig zufrieden mit heute. Läuferisch war die Strecke eine Qual. Es wäre zwar schön, wenn ich irgendwann mal fehlerfrei durchgehen würde, aber das kann man nicht erzwingen. Das war heute ein Schritt in die richtige Richtung.“

15.32 Uhr: Hinz kommt auf Rang 28 ins Ziel. Die Platzierungen pendeln sich jetzt allmählich ein, viel wird nicht mehr passieren. Hettich ist 13., Herrmann 15., Hammerschmidt 17.

15.30 Uhr: Denise Herrmann zu ihrem enttäuschenden Auftritt: „Ich bin noch nicht so ganz aus dem Negativ-Strudel heraus. Beim Schießen klappt es momentan im Kopf nicht.“

15.24 Uhr: Vanessa Hinz trifft stehend die ersten vier Scheiben - und scheitert an der letzten. Aus ihrem Ärger macht sie anschließend keinen Hehl.

15.19 Uhr: An der Spitze hat sich jetzt wieder was getan: Tiril Eckhoff ist momentan offensichtlich nicht aufzuhalten, die Norwegerin liegt schon wieder auf dem ersten Platz. Zweiter ist Dorothea Wierer, Dritter Lisa Theresa Hauser. Preuß hat momentan den sechsten Platz inne.

15.16 Uhr: Hinz bleibt fehlerfrei im Liegen.

15.11 Uhr: Franziska Preuß ist im Ziel - und sie ist wieder einmal beste Deutsche. Sie liegt auf Platz vier.

15.10 Uhr: Hauser ist im Ziel und schnappt sich die Führung! Starkes Rennen von ihr.

15.08 Uhr: Vanessa Hinz ist gestartet. Um den Sieg kämpfen die Französinnen Braisaz-Bouchet, Chevalier-Bouchet und die Österreicherin Lisa Theresa Hauser. Es ist sehr eng vorne.

15.06 Uhr: Zwischenstand: 7. Hettich, 8. Herrmann, 9. Hammerschmidt

15.03 Uhr: Schade! Preuß schießt einmal daneben. Sie braucht jetzt eine starke Schlussrunde. Janina Hettich ist im Ziel und liegt erst einmal auf einem guten dritten Platz.

15.02 Uhr: die deutschen Hoffnungen liegen jetzt auf Franzi Preuß. Wenn ihr ein fehlerfreier zweiten Schießen gelingt, kann sie vorne angreifen.

15.01 Uhr: Hammerschmidt ist ein super Rennen gelaufen. Sie liegt immer noch auf Rang vier.

14.57 Uhr: Besser macht es Franziska Preuß! Sie räumt liegend alle Scheiben ab. Stark auch Janina Hettich, die auch im zweiten Schießen fehlerfrei bleibt.

14.56 Uhr: Herrmann leistet sich im Stehendschießen zwei Fehler. Damit hat sie mit den Top 10 nichts mehr zu tun - schade. Immer wieder ist es bei Herrmann das verflixte Schießen!

14.54 Uhr: Hammerschmidt ist im Ziel. Astreines und fehlerfreies Rennen. Zwischenzeitlich Platz zwei.

14.52 Uhr: Herrmann liegt nach dem ersten Schießen nur auf Rang 13. Sie braucht einen fehlerfreien Stehend-Anschlag.

14.49 Uhr: Janina Hettich ist die sicherste Liegend-Schützin des Feldes. Das stellt sie einmal mehr unter Beweis - 0 Fehler.

14.48 Uhr: Und Herrmann erlaubt sich leider einen Fehlschuss. Im Sprint, wo es nur zwei Schießen gibt, fällt das besonders ins Gewicht. Maren Hammerschmidt hat in ihrem zweiten Schießen wieder abgeräumt.

14.46 Uhr: Denise Herrmann legt ein starkes Tempo vor. Sie ist bisher die schnellste im Feld. Jetzt kommt das Schießen.

14.41 Uhr: Währenddessen sind Denise Herrmann und Janina Hettich gestartet.

14.38 Uhr: Hammerschmidt bleibt fehlerfrei! Der liegende Anschlag ist kein Problem für sie. Allerdings ist die Österreicherin Julia Schwaiger auch schon mit dem Schießen durch - sie war 30 Sekunden hinter der Deutschen gestartet.

14.35 Uhr: Die Deutsche nähert sich dem ersten Schießen. Läuferisch kann sie in dieser Saison noch nicht an ihre Leistungen der vorherigen Saisons anknüpfen - doch sie ist eine gute Schützin.

14.30 Uhr: Hammerschmidt ist unterwegs! Der Wettkampf hat begonnen.

Update, 14.27 Uhr: Mit der Startnummer eins wird Maren Hammerschmidt in Rennen gehen. Danach folgen Denise Herrmann, Janina Hettich, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Anna Weidel.

Update vom 14. Januar, 14.20 Uhr: Nur noch zehn Minuten, dann fällt der Startschuss! Der zweite Sprint der Damen über 7,5 Kilometer steht an. Klappt es diesmal mit einem deutschen Podium? Die Strecke in Oberhof ist schwierig - und die Athleten haben bereits einige Rennen in den Knochen.

Chancen auf das Treppchen haben heute vor allem Denise Herrmann und Franziska Preuß. In den letzten Rennen lief es aber noch nicht optimal. Jetzt gilt es, den berühmten „Turnaround“ zu schaffen.

Biathlon in Oberhof im Live-Ticker: Eckhoff dominant

Erstmeldung vom 13. Januar: Oberhof - Zum zweiten Mal macht der Biathlon-Zirkus* im traditionsreichen Wintersport-Standort Oberhof Halt. Vom vielbeschworenen Heimvorteil ist jedoch wenig zu sehen: Die deutschen Biathletinnen suchten am ersten Rennwochenende nach ihrer Form*, die bestplatzierte Franziska Preuß beendete den Sprint auf dem 14. Rang.

Im zweiten Rennen über 7,5 Kilometer haben die DSV-Damen heute die Chance, das letzte Wochenende vergessen zu machen. Ihre größten Konkurrentinnen dabei: Die Norwegerinnen um Tiril Eckhoff. Neben dem Sprint gewann Eckhoff die Verfolgung und untermauert so ihre Ambitionen für die zweite Auflage des Sprint-Wettbewerbs im thüringischen Oberhof.

Biathlon in Oberhof im Live-Ticker: DSV-Kader mit Anlaufschwierigkeiten

Im Sprint der Herren setzte Arnd Peiffer zuletzt ein Ausrufezeichen. Nur die norwegischen Top-Athleten Johannes Thingnes Boe und Sturla Holm Laegreid waren schneller als der Deutsche. Mit dem ersten Podiumsplatz für das DSV-Team macht der Niedersachse Hoffnung auf weitere Medaillen.

Auch Erik Lesser zeigte bei seinem Heim-Weltcup eine starke Leistung und verpasste das Podest nur knapp. Insgesamt laufen jedoch auch die Männer den hohen Erwartungen hinterher. Heute zeigt sich, ob die DSV-Frauen die Trendwende bestätigen können.

Biathlon in Oberhof im Live-Ticker: Franziska Preuß mit besten Titelaussichten

Nach dem durchwachsenen Auftakt wird Franziska Preuß motiviert sein, ihren 14. Platz im Auftaktrennen vergessen zu machen. Die 26-Jährige liegt in der Sprint-Gesamtplatzierung auf dem starken vierten Rang, sodass sich deutsche Fans Hoffnungen auf Medaillen machen dürfen. Auch Denise Herrmann werden Chancen auf eine Top-Ten-Platzierung eingeräumt.

In der aktuellen Saison setzen jedoch andere Biathlon-Nationen die Standards. Allen voran Norwegen schickt mit Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Roeiseland zwei Weltklasse-Athletinnen an den Start, die momentan nur schwer zu schlagen sind. Zudem wird die Schwedin Hanna Oeberg eine wichtige Rolle in der Medaillenverteilung spielen. Mit 22,6 Sekunden musste sie sich zum Weltcup-Auftakt Tiril Eckhoff geschlagen geben. Dennoch hofft die deutsche Auswahl auf Edemetall bei ihrem Heim-Weltcup. *merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Biathlon in Oberhof: Das Programm in der Übersicht

Donnerstag, 14. Januar, 14.30 UhrSprint Frauen (7,5 km)
Freitag, 15. Januar, 14.30 UhrStaffel Männer (4 x 7,5 km)
Samstag, 16. Januar, 14.45 UhrStaffel Frauen (4 x 6 km)
Sonntag, 17. Januar, 12.30 UhrMassenstart Männer (15 km)
Sonntag, 17. Januar, 15.00 UhrMassenstart Frauen (12,5 km)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Olympia 2018: Dahlmeier muss warten - Rennen auf Donnerstag verlegt
Olympia 2018: Dahlmeier muss warten - Rennen auf Donnerstag verlegt

Kommentare