Finale in Bratislava

Ticker: Eishockey-Sensation - Eiskalte Finnen küren sich gegen Kanada zum Weltmeister

+
Finnland feiert den Titel.

Großes Finale bei der Eishockey-WM 2019: Finnland besiegt die favorisierten Kanadier und schnappt sich zum dritten Mal den Titel. Der Ticker.

Finnland - Kanada 3:1 (0:1; 1:0; 2:0), Sonntag, 20.15 Uhr

Tore: 0:1 Theodore (11.), 1:1 Anttila (23.), 2:1 Anttila (43.), 3:1 Pesonen (56.)

Assists

FIN: Manninen, Ojamaki

CAN: Mantha, McCann, Savinainen, Tyrvainen

22.45 Uhr: Finnlands Kapitän Anttila stemmt die Trophäe in die Höhe! Lesen Sie hier unseren ausführlichen Spielbericht. Damit verabschieden wir uns vom Ticker und bedanken uns fürs Mitlesen.

22.37 Uhr: MVP des Turniers ist Mark Stone von den Kanadiern. Überraschend, kein Finne! Lankinen wäre ein heißer Kandidat gewesen.

22.35 Uhr: Theodore ist auf kanadischer Seite Spieler des Spiels - Anttila bei den Finnen.

Eishockey-WM-Finale: Finnland Weltmeister gegen Kanada

60. Minute: FINNLAND IST WELTMEISTER! Glückwunsch an die Finnen, die sich verdient diesen Titel gegen starke Kanadier gesichert haben. Das Schussglück war heute auf der Seite der stark aufspielenden Finnen. Kanada war im ersten und im drittel Drittel dominant, aber die Finnen waren heute kanadisch-eiskalt und nutzten einfach ihre Chancen. Die Skandinavier hatten wohl nur die wenigsten auf der Rechnung - der Titel ist eine kleine Sensation! Und - kleiner Trost für die Deutschen - sie haben den Weltmeister besiegt in diesem Turnier.

60. Minute: 30 Sekunden noch. Das dauert zu lange. Die Finnen werden es machen! Anttila verfehlt das Empty Net - weil er nochmal abgeben will. Symptomatisch für den Teamgedanken bei den Finnen.

60. Minute: Lankinen hält erneut!

60. Minute: Auszeit jetzt. Hilft das jetzt noch was? Zwei Tore in 60 Sekunden sind eine Menge Holz.

60. Minute: Sie finden keine Lücke und haben kein Puck-Glück, die Kanadier. Gute Verteidigung, aber heute ist einfach nicht der Tag der kanadischen Angreifer.

59. Minute: Kanada fehlen die Ideen. Zu langsam. Und wenn, dann ist immer, immer Lankinen da. Der Puck fällt ihm in die Fanghand. Das Glück des Tüchtigen!

58. Minute: Mantha zieht ab, wieder geblockt. Immer noch Empty Net.

58. Minute: Der nächste Pfostentreffer für die Kanadier! Unglaubliches Pech für die Ahornblätter.

57. Minute: Sie kommen nicht rein in den Slot. Anttila scheitert mit dem Empty-Netter!

57. Minute: Empty Net - alles oder nichts jetzt bei Kanada!

56. Minute: Finnland mit dem dritten Tor! Pesonen! Kanada drückt - und die Finnen treffen! Schuss aufs kurze Eck von rechts genau neben den linken Pfosten - und drin! Tyrvainen ist der Vorbereiter.

56. Minute: Wildes Gehacke im Slot. Aber wieder bekommen die Finnen die Scheibe weg.

55. Minute: Finnland spielt mit dem Feuer. Der Puck trudelt vor dem finnischen Tor - keiner kommt zum Abschluss!

Stone verpasst den Ausgleich im Eishockey-WM-Finale

55. Minute: Stone mit der Riesen-Möglichkeit! Erstmals seit ein paar Minuten beißen sich die Kanadier durch, Stone bekommt die Chance im Slot, scheitert aber am erneut starken Lankinen!

54. Minute: Die Schüsse der Kandier kommen nicht mehr präzise genug aufs Tor. Es gibt keine Rebounds, obwohl es die Nordamerikaner aus allen Lagen probieren.

54. Minute: Kaum noch Entlastung für Finnland. Geht diese Taktik auf? Es ist schon einige Minuten lang zu spielen.

53. Minute: Lankinen hält den nächsten Puck - und das ohne Rebound. Es wirkt ein bisschen so wie das Russland-Spiel der Finnen - ganz bissige Defensive.

52. Minute: Die Uhr tickt. Kanada braucht ein Tor, sonst haben die Finnen den Titel!

52. Minute: Kanada macht mehr Druck, kommt aber zu keinen Großchancen. Finnland steht gut.

51. Minute: Gute Möglichkeit für Henrique - gehalten. Die Finnen stehen jetzt recht tief, verteidigen nur die eigene blaue Linie.

50. Minute: Ein finnischer Verteidiger verliert den Schläger - ohne Konsequenzen für das Team.

49. Minute: Othamaa und Mantha bekommen sich in die Haare. Hoher Schläger eigentlich vom Finnen - wieder nicht gepfiffen.

48. Minute: Reinhart bringt einen verdeckten Schuss aufs Tor - bleibt aber hängen. Die Finnen opfern sich auf!

47. Minute: Savinainen blockt an der eigenen blauen Linie gleich zweimal gegen Myers. Stark gemacht.

47. Minute: Was für ein Tempo! Bullys und damit Unterbrechungen gibt es gefühlt praktisch keine.

46. Minute: Wütende Angriffe jetzt von Kanada. Toller Pass auf McCann in den Slot - er schafft den Abschluss nicht!

45. Minute: Glasklarer Stockschlag von Reinhart - nicht gepfiffen!

45. Minute: Die „Suomi“-Rufe werden lauter! Holen die Skandinavier wirklich die Goldmedaille?

44. Minute: Fabbro mit der Möglichkeit - abgeblockt.

Finale der Eishockey-WM: Finnland geht in Führung

43. Minute: Tor für Finnland! Anttila! Alles, was auf sein Blatt fällt, ist ein Tor! Savinainen bringt sie von hinten vor die Kiste und er haut sie direkt oben in den linken Winkel! Unglaublich, dieser Typ.

42. Minute: Die Kanadier bringen die Scheibe immer wieder vors und aufs Tor. Aktuell sind sie wieder ein wenig mehr tonangebend.

41. Minute: Chabot scheitert an einem Schlittschuh, dann an Lankinens Schulter. Aber das kanadische Power-Play verstreicht ohne Treffer.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft!

Eishockey-WM-Finale: Finnland - Kanada nach dem zweiten Drittel 1:1

40. Minute: Und jetzt ist das zweite Drittel vorbei. Weltklasse-Eishockey mit extremem Tempo und kaum Unterbrechungen - ein Super-Finale! Und spannend ist es auch - jetzt sind die Finnen nach diesem starken Drittel wieder im Spiel. Den Kanadiern bleibt noch eine gute halbe Minute Power-Play im letzten Drittel.

40. Minute: Chabot prüft Lankinen. Gehalten!

39. Minute: Power-Play für Kanada. Hakanpää setzt seinen Schläger ein, er holt einen Gegner von den Beinen - Tripping.

39. Minute: Typsich kanadisch: Cirelli bleibt vor dem Torwart, ein Verteidiger schießt. Immer auf den Rebound lauernd.

38. Minute: Dubois - Pfosten! Mit der Rückhand. Was für ein Ding! Lankinen hätte keine Chance gehabt. Finnland darf durchatmen.

37. Minute: Interessant: Kanada zwingt Finnland über den Schiedsrichter dazu, einen Wechsel zurück zu nehmen. Die Nordamerikaner sind offiziell das Heimteam und haben den letzten Wechsel. Dieses Recht nutzen sie.

37. Minute: Die Schiedsrichter haben die Szene nicht gesehen - das Spiel geht weiter ohne Strafe. Fabbro kann weiterspielen.

36. Minute: Fabbro bleibt nach einem Gerangel mit Savinainen und Anttila liegen. Ersterer zieht den Schläger zwischen den Beinen des Kanadiers hoch! Unsauber.

Eishockey-WM: Hohes Tempo und starke Finnen

36. Minute: Die Finnen halten den Druck weiter hoch, Kanada geht in die Finnen-Rolle und kontert.

36. Minute: Anttila hat weiterhin richtig Lust. Verdeckter Schuss - er bleibt aber hängen.

35. Minute: Auf der anderen Seite scheitert Dubois, der im entscheidenden Moment die Scheibe nicht trifft! Zu sicher sein dürfen sich die Finnen nicht.

34. Minute: Starkes Selbstbewusstsein bei den Finnen - nächstes Beweisstück: Savinainen versucht sich aus abenteuerlicher Distanz.

33. Minute: Jetzt kommt mal ein Abseits-Pfiff. Kanadisch gespielt von den Finnen - jeder Schuss kam aufs Tor, ständig Arbeit für Murray.

3 2. Minute: Seit dem Tor gab es keine Unterbrechung mehr. Das tut den Finnen im Moment richtig gut.

31. Minute: Hakanpää tankt sich durch und wird im letzten Moment abgefangen. Finnland macht immer mehr Druck.

30. Minute: Kanada kommt vorne gar nicht mehr durch im Moment.

29. Minute: Kakko prüft Murray - Mega-Safe vom Goalie!

29. Minute: Beide Teams geben Vollgas! Was für ein Tempo auf dem Eis.

28. Minute: Anttila nutzt eine freie Scheibe und taucht völlig frei vor Murray auf - Pfosten!

27. Minute: Joseph geht zu Boden, das sah nach Beinstellen aus, es gibt aber keine Strafe.

27. Minute: Höheres Tempo auf dem Eis - die Finnen haben jetzt deutlich mehr Selbstbewusstsein und spielen gut mit.

Finnland macht Druck

26. Minute: Die Finnen machen Druck, bringen die Scheibe aber nicht vor Murrays Kasten.

25. Minute: Verdeckter Schuss von Stone, Lankinen ist da.

25. Minute: Was nicht nur nach dem Tor deutlich wird: Die finnischen Fans sind klar in der Überzahl.

24. Minute: Die Finnen bleiben dran. Gleich die nächste Chance für Kirivanta. Das ist eine viel bessere Energie bei den Finnen jetzt!

23. Minute: Anttila trifft! Finnland gleicht aus! Der Stürmer erwischt Murray von rechts kommend mit einem harten Schuss zwischen die Hosenträger!

23. Minute: Theodore muss vom Eis! Strafe gegen Kanada. Kakko holt sie mit einem Super-Move mit dem Puck durch die eigenen Beine heraus. Power-Play Finnland!

22. Minute: Dubois wird gelegt - aber keine Strafe, da war alles im Rahmen.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft.

Eishockey-WM: Finnland - Kanada nach dem ersten Drittel: 0:1

20. Minute: Das war‘s mit dem ersten Drittel. Die Führung für Kanada ist verdient, auch wenn Finnland einen Penalty-Versuch ausgelassen hat. Die Ahornblätter zeigen sich extrem aggressiv und spielen sich viele Chancen heraus - etwas, das den Russen im Halbfinale gegen die defensivstarken Finnen nicht oft gelungen ist. „Positiv“ für die Finnen: Das erste Drittel ist meistens ihr schwächstes.

20. Minute: Kiviranta prüft Murray - wieder nach einem Konter. Der Goalie ist zur Stelle.

20. Minute: Couturier umkurvt den Pfosten, Lankinen macht das so stark mit dem Schoner und hat den Puck.

19. Minute: Stone ist der nächste, der es probiert. Aus kurzer Distanz hält Lankinen diesen Versuch sicher.

19. Minute: Myers hat das Ding ans Kreuzeck! Viel Glück für die Finnen, was für ein Geschoss aus der Distanz, da hätte Lankinen keine Chance gehabt! Sie schießen wirklich aus allen Lagen, und kommen mit Riesenspeed.

18. Minute: Guter Angriff der Finnen über rechts, Savinainen trifft aber nur das Außennetz.

17. Minute: Finnland ist wieder in voller Stärke.

16. Minute: Mikkola geht erstmal vom Eis und bekommt Eis auf die Hand - der Puck hat ihn genau am Handgelenk erwischt.

15. Minute: Mantha zieht ab und bleibt an Mikkola hängen. Noch eine knappe Minute Power-Play.

14. Minute: Harter Cross-Check von Tyravinen gegen McCann, direkt an den Hals. Komplett unnötig. Hat Glück, dass er nur zwei Minuten bekommt. Und er beschwert sich sogar noch. So oder so: Power-Play Kanada!

14. Minute: Beide Teams gehen sehr aggressiv in die Zweikämpfe.

13. Minute: Das Power-Play verstreicht ohne Treffer - Kanada ist wieder komplett.

12. Minute: Das finnische Power-Play beginnt! Murray pariert gleich zweimal ganz stark, auch im Nachschuss gegen Savinainen!

11. Minute: Beide müssen runter - es geht mit vier gegen vier weiter. Dann werden die Details der Strafen bekannt - Nurse 2+2, Lindbohm 2 - doch Power-Play für die Finnen! Die kanadischen Fans sind verständlicherweise sauer, nicht ganz verständlich, diese Entscheidung.

11. Minute: Nurse und Lindbohm kommen sich in die Haare, es gibt einen schönen Haufen, nachdem Nurse seinen rechten Haken auspackt.

Finale der Eishockey-WM: Kanada macht das 1:0

11. Minute: Theodore bringt Kanada in Führung! Die Finnen verlieren im Aufbau unnötig zu dritt die Scheibe, der Verteidiger Theodore stürmt durch, zieht vors Tor und knallt den Puck eiskalt und rigoros ins rechte Kreuzeck! Mantha und McCann werden offiziell als Vorbereiter gelistet, aber das Tor haben sich die Finnen selbst eingebrockt.

10. Minute: Finnland verlegt sich aufs Kontern, aber wenn der skandinavische Express mal rollt, geht es extrem schnell. Beide Goalies haben einiges zu tun.

9. Minute: Marchessault hat die nächste Gelegenheit für Kanada, zielt aber zu ungenau. Lankinen hält! Aber mit was für einem Tempo der arbeitet!

8. Minute: Kanada schnürt die Finnen in der eigenen Hälfte ein. Lankinen hält gegen Reinhart!

7. Minute: Wieder eine Konter-Gelegenheit für Finnland während der letzten Sekunden des kanadischen Power-Plays. Diesmal wird der finnische Angreifer im letzten Moment fair abgelaufen, von zwei Mann bedrängt. Dann ist dasPower-Play der Kanadier vorbüber.

6. Minute: Kaski macht es extrem lässig, läuft langsam an - und zielt zu schwach. Murray hält den Flachschuss aufs rechte Eck, der vielleicht sogar daneben gegangen wäre. Penalty vergeben!

6. Minute: Kaski darf zum Penalty antreten.

6. Minute: Sallinen erobert den Puck von Stone, Chabot muss sich im letzten Moment dazwischen werfen, damit Sallinen nicht zum Abschluss kommt - Penalty für Finnland! Grober Fehler von Stone, sieht man selten.

Finale der Eishockey-WM: Erstes Power-Play für Kanada

5. Minute: Das gibt daserste Power-Play für Kanada - Anttila checkt Reinhart hart in die Bande und muss vom Eis. Harte Entscheidung.

4. Minute: Jetzt läuft der Puck bei den Finnen! Murray ist wieder gefragt, nachdem Kiviranta gut nachsetzt.

3. Minute: Die Kanadier erwischen den besseren Start, zeigen sich souverän und sehr wendig.

3. Minute: Jetzt prüfen auch die Finnen erstmals den Goalie des Gegners aus der Distanz. Murray hält problemlos.

3. Minute: Der Puck läuft gut bei den Ahornblättern. Reinhart hat die erste Chance, zielt aber knapp links vorbei!

2. Minute: Die Kanadier setzen die Finnen mit aggressivem Forechecking unter Druck.

1. Minute: Die Finnen starten mit der vierten Reihe.

Finale der Eishockey-WM: Start des ersten Drittels

1. Minute: Das erste Drittel des Finales läuft!

20.06 Uhr: Die Teams wärmen sich auf dem Eis auf. Gleich geht‘s los!

19.45 Uhr: Die Lineups sind da. Keine Veränderungen bei beiden Teams im Vergleich zum Halbfinale.

19.11 Uhr: Die Spieler sind im Stadion angekommen.

18.26 Uhr: Das „kleine Finale“ ging soeben zu Ende: Platz 3 geht an die Russen, die sich mit 3:2 nach Penalty-Schießen gegen Tschechien durchsezten konnten. Russlands Torhüter Andrej Wassiljewski war bester Spieler, er zeigte 48 Paraden.

18.23 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker! Das Finale beginnt um 20.15 Uhr.

Finnland:

Kanada:

Angriff: 

R1: Ojamaki, Tyrvainen, Rajala

R2: Kakko, Manninen, Pesonen

R3: Kuusela, Sallinen, Savinainen

R4: Anttila, Limmikko, Kiviranta

Angriff: 

R1: Marchessault, Dubois, Stone

R2: Cirelli, Couturier, Reinhart

R3: McCann, Turris, Mantha

R4: Jost, Henrique, Strome, Joseph

Verteidigung

R1: Ohtamaa, Lehtonen

R2: Jokiharju, Lindbohm

R3: Kaski, Mikkola

R4: Hakanpää, Koivisto

Verteidigung:

R1: Nurse, Severson

R2: Chabot, Stecher

R3: Theodore, Fabbro

R4: Myers

Tor: 

Starting: Lankinen

Bank: Olkinuora

Tor

Starting: Murray

Bank: Hart


Bratislava - Im Zimný Stadión Ondreja Nepelu geht eine ereignisreiche Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 zu Ende. Die Deutschen stehen leider nicht im Finale, zeigten aber mal wieder, dass das deutsche Eishockey im Aufschwung ist. Letztendlich war gegen die Tschechen im Halbfinale Schluss. Selbst gegen die gut aufspielenden Landesnachbarn war das DEB-Team fast 45 Minuten gleichwertig.

Viel Geld hätte man nicht bekommen, wenn man auf die vier Halbfinalisten gesetzt hätte. Mit Kanada, Russland, Finnland und Tschechien schafften es vier Mannschaften unter die letzten Vier, die man dort durchaus erwartet hätte. Wobei beinahe die Schweizer die Sensation geschafft hätten - es fehlten lediglich 0,4 Sekunden, ehe die Kanadier ausglichen und in der Overtime gewannen. 

Finale der Eishockey-WM 2019 in Tschechien: Finnland gegen Kanada

Im ersten Halbfinale setzten sich die Finnen sensationell mit 1:0 gegen Russland durch. Der finnische Keeper Kevin Lankinen sorgte durch eine unglaubliche Leistung für den Finaleinzug. Im zweiten Halbfinale behielt Kanada mit 5:1 gegen Tschechien die Oberhand. Am Sonntag kommt es somit um 15.45 Uhr zum Spiel um Platz drei zwischen Russland und Tschechien. Ab 20.15 Uhr stehen sich dann Finnland und Kanada im Finale gegenüber.

Den bisherigen Verlauf des Wettbewerbs können Sie in unserem Spielplan-Text nachvollziehen. Außerdem haben wir recherchiert, auf welchen Sendern die Eishockey-WM zu verfolgen ist. 

ank

Auch interessant:

Meistgelesen

Zehnter Sieg in Serie: München stellt DEL-Startrekord auf
Zehnter Sieg in Serie: München stellt DEL-Startrekord auf

Kommentare