Italien-Urlaub

Biathlon-Star Wierer watet kniehoch durchs Mittelmeer - Fans reagieren baff: „Aphrodite“

Dorothea Wierer im Urlaub in Sardinien.
+
Dorothea Wierer im Urlaub in Sardinien.

Dorothea Wierer ist in Vorbereitung auf die Biathlon-Saison. Doch bevor es den Winter über anstrengend wird, gönnt sie sich eine Auszeit - und was für eine.

Italien - Erst kürzlich zeigte Dorthea Wierer* ein kurzes Video vom Flughafen in Bozen. Sie kündigte an: „Ab in Urlaub“. Die Biathletin gönnt sich kurz vor der anstrengen Wintersport-Saison* noch einmal eine Auszeit. Jüngst zeigte sie sich schon in Top-Form, als sie beispielsweise das Sommerrennen in Wiesbaden für sich entscheiden konnte.

Nun heißt es für die Südtirolerin Kraft tanken und Energiereserven sammeln, bevor es Ende November im schwedischen Östersund um die ersten Weltcuppunkte geht. Wierer markierte in ihrem Foto ein Luxusressort auf Sardinien. Die Italienerin blieb also ihrem Heimatland treu, wählte aber dieses Mal statt Lido di Jesolo* die Insel im Mittelmeer.

Biathlon-Star Dorothea Wierer zeigt Bikini-Foto aus dem Urlaub

In der Unterkunft im Nordosten Sardiniens scheint es der zweimaligen Biathlon-Gesamtweltcupsiegerin sehr zu gefallen. Auf einem Foto, dass sie ihren Fans zeigt, steht sie grinsend im Bikini kniehoch im Meer. Das Bild versah sie lediglich mit einem Emoji.

Von Dorothea Wierer ist sogar Biathletin Laura Eder hin und weg

Damit hatte sie wieder mal den Geschmack ihrer Fans getroffen - und sogar den einer ihrer Konkurrentinnen. Laura Eder, die vielen unter ihrem Mädchennamen Laukkanen bekannt ist, kommentierte mit „Hot Chick“. Die sechsfache Rad-Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prévot aus Frankreich setzte zwei Flammen-Emojis unter den Schnappschuss.

Es ist nicht das erste Mal, dass Dorothea Wierer Eindrücke ihrer Freizeit mit den Fans teilt*. Immer wieder wechselt die dreifache Weltmeisterin in ihren Beiträgen zwischen Trainingseinheiten und Urlaubs-Posen. Ihre Follower sind auf jeden Fall hin und weg vom aktuellsten Bild. „Ouah, wow“ oder „stupenda“ (zu Deutsch: wunderbar) geben den Grand der Meinungen am besten wieder. In einem Kommentar wird sie sogar „Aphrodite“ genannt. (ank) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kein Olympia-Ticket für Eiskunstläufer Paul Fentz
Wintersport
Kein Olympia-Ticket für Eiskunstläufer Paul Fentz
Kein Olympia-Ticket für Eiskunstläufer Paul Fentz

Kommentare