Doch nicht nach der WM

Karriereende? Felix Neureuther setzt Termin für Entscheidung

+
Felix Neureuther lässt mit seiner Aussage aufhorchen.

Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte um das Karriereende von Felix Neureuther. Nun füttert der Ski-Star diese mit einer brisanten Aussage.

Update vom 4. Februar 2019: Skirennläufer Felix Neureuther will nach dem Weltcupfinale in Andorra Mitte März über seine sportliche Zukunft entscheiden. Er werde "sicher" bis zum Saisonende alle Rennen fahren, "dann ist es wichtig zu reflektieren und zu sehen, was noch drin ist", sagte er in der Sendung Blickpunkt Sport des Bayerischen Rundfunks. Er werde auf keinen Fall "eine Abschiedstournee" fahren, ergänzte Neureuther, "wenn ich aufhöre, höre ich auf".

Neureuther reist nach einem durchwachsenen Saisonverlauf am Samstag zur WM in Are/Schweden (5. bis 17. Februar) an. Das Rennen in seiner Spezialdisziplin Slalom findet am letzten Wettkampftag statt.

Erstmeldung: Karriereende? Neureuthers Aussage lässt aufhorchen

Schladming - Skirennfahrer Felix Neureuther hat zurückhaltend auf einen Zeitungsbericht reagiert, demnach er seine Karriere schon nach der alpinen Ski-WM im Februar beenden könnte.  „Man wird sehen“, sagte Neureuther am Dienstag nach dem ersten Durchgang beim Weltcup in Schladming. „Ich konzentriere mich aufs Skifahren, ich will Leistung zeigen und Leistung bringen“, ergänzte der 34-Jährige. 

Die Kronen Zeitung aus Österreich hatte zuvor berichtet, dass sich die Anzeichen für ein Karriereende zuletzt verdichtet hätten. Deutschlands bester Skirennfahrer fährt seine Comeback-Saison nach einem Kreuzbandriss. 

Neureuther vielsagend: „WM vielleicht ein sehr schöner Abschluss“

Auch wegen zahlreicher Schwierigkeiten in den vergangenen Monaten, darunter ein gebrochener Daumen und eine Gehirnerschütterung, ist Neureuther weit von den Ergebnissen von vor seiner Verletzung entfernt. Der WM-Slalom ist am 17. Februar.

Zu Saisonbeginn hatte er den Vertrag mit seinem Ski-Ausrüster bis 2022 verlängert und gesagt: „Fakt ist, dass da ein längerfristiges Ziel dahinter ist. Das ist nicht nur eine Zahl, damit da was steht.“ 

In Adelboden vervollständigte er den Satz „Die WM ist für mich...“ mit den Worten: „Vielleicht ein sehr schöner Abschluss.“

Vielleicht interessiert Sie auch das: Neureuther auf Formsuche! "Kämpfen, kämpfen, kämpfen"

dpa/SID/fn

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker zur Abfahrt der Ski-WM: Stuhec mit Wahnsinns-Lauf - Vonn schafft Sensation
Ticker zur Abfahrt der Ski-WM: Stuhec mit Wahnsinns-Lauf - Vonn schafft Sensation
Skisprung-Legende Nykänen tot: Bewegende Zeremonie - Weggefährte mit emotionaler Botschaft
Skisprung-Legende Nykänen tot: Bewegende Zeremonie - Weggefährte mit emotionaler Botschaft
Mikaela Shiffrin in Männermagazin - Ski-WM-Star erklärt ungewöhnliches Foto
Mikaela Shiffrin in Männermagazin - Ski-WM-Star erklärt ungewöhnliches Foto

Kommentare