Interessante Interview-Aussagen

Christian Ulmen über Sexismus: „Was ist denn mit dir los?“

Christina Ulmen fühlt sich bisweilen sexistisch behandelt.
+
Christina Ulmen fühlt sich bisweilen sexistisch behandelt.

Schauspieler Christian Ulmen (42, „Tatort“) fühlt sich als Vater zuweilen von Mitmenschen sexistisch behandelt.

Berlin - „Wenn ich zu einem Meeting nicht kommen konnte, weil das Kind krank war, wurde mir schon signalisiert, dass das doch der Job der Frau sei und was denn mit mir los sei“, sagte Ulmen in einem Interview für das Zeit Spezial mit dem Titel „Arbeit. Liebe. Geld.“ Ulmen ist seit 2011 mit der Moderatorin und Buch-Autorin Collien Ulmen-Fernandes (36) verheiratet und hat mit ihr eine Tochter.

Lesen Sie dazu auch: Seelenverwandt! Fahri Yardim und Christian Ulmen

Auch zum Sexismus in der Unterhaltungsbranche äußerte er sich dort: „Wenn ich höre, in welcher Form männliche Produktionsverantwortliche oder Chefs kleiner Sender über weibliche Kollegen reden, dann realisiere ich mitunter schon, dass Sexismus immer noch alltäglich ist. Das muss sich ändern.“ Dies sei aber nicht allein ein Thema dieser Branche. „Sexismus findet sicher auch in einem Getränkediscounter statt. Aber da stehen die Beteiligten nicht im Rampenlicht.“

Vielleicht interessiert Sie auch das: Ulmen und Yardim legen zweite Staffel von „Jerks“ nach

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

William und Kate immer noch total verliebt: Zeigen Zuneigung vor allen
STARS
William und Kate immer noch total verliebt: Zeigen Zuneigung vor …
William und Kate immer noch total verliebt: Zeigen Zuneigung vor allen
Wertsachen von Romy Schneider werden versteigert
STARS
Wertsachen von Romy Schneider werden versteigert
Wertsachen von Romy Schneider werden versteigert
Wirbel nach Preisübergabe: Diese Dinge stören viele bei Meghan Markle
STARS
Wirbel nach Preisübergabe: Diese Dinge stören viele bei Meghan Markle
Wirbel nach Preisübergabe: Diese Dinge stören viele bei Meghan Markle
Bryan Cranston spendet nach Corona-Infektion Blutplasma
STARS
Bryan Cranston spendet nach Corona-Infektion Blutplasma
Bryan Cranston spendet nach Corona-Infektion Blutplasma

Kommentare