Echter Ladenhüter

Juan Carlos I.: Niemand will seine königliche Yacht kaufen

Altkönig Juan Carlos von Spanien trägt Anzug und Krawatte und blickt zur Seite.
+
Einst gehörte die Yacht „Fortuna“ Juan Carlos I., jetzt findet sich kein Käufer mehr für das Schiff.

Trotz massiver Preissenkungen von mehreren Millionen Euro interessiert sich offenbar keiner für die luxuriöse Yacht, die Altkönig Juan Carlos I. gehörte.

Madrid – Auf der Luxus-Yacht „Fortuna“ verbrachte die spanische Königsfamilie schon so einige entspannte Stunden auf hoher See. Das Schiff, das einst dem Vater von König Felipe VI. (53) gehörte, galt noch vor 20 Jahren als schnellste Yacht der Welt. Inzwischen ist es zum echten Ladenhüter geworden. Seit die „Fortuna“ vor einiger Zeit in den Besitz der Balearia-Reederei übergegangen ist, wird nach einem neuen Kapitän gesucht. Allerdings ohne Erfolg. Sogar drastische Preissenkungen schienen kein Interesse zu wecken – keiner will die königliche Yacht von Juan Carlos I. (83) kaufen*.

Wie das Magazin Semana berichtet, sei die „Fortuna“ zunächst für acht Millionen Euro angeboten worden. Am Ende habe man dann „nur“ noch 2,2 Millionen gefordert. Da sich dennoch weiterhin kein Interessent gefunden habe, soll das Schiff jetzt vom Markt genommen werden. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant:

Meistgelesen

Herzogin Kate und Jill Biden besuchen Schule
Herzogin Kate und Jill Biden besuchen Schule
Winnetou gefeuert? Erol Sander hört auf
Winnetou gefeuert? Erol Sander hört auf

Kommentare