Freundin von Sidney Hoffmann

Lea Rosenboom: Hacker-Angriff auf Facebook-Seite – sie bittet um Hilfe der Fans

Zum Facebook-Account von Sidney Hoffmanns Freundin Lea Rosenboom haben sich Kriminelle Zugriff verschafft.
+
Zum Facebook-Account von Sidney Hoffmanns Freundin Lea Rosenboom haben sich Kriminelle Zugriff verschafft.

Auf Lea Rosenbooms Facebook-Seite haben sich Fremde Zugriff verschafft. Nun sollen auch Fans von Sidney Hoffmann seiner Freundin helfen.

Dortmund - TV-Tuner Sidney Hoffmann (41) und seine Partnerin Lea Rosenboom (31) sind auf Social Media mittlerweile auch weit über Dortmund hinaus bekannt. Doch das wurde der 31-Jährigen jetzt zum Verhängnis, wie RUHR24.de* berichtet.

UnternehmerSidney Hoffmann
Geboren2. September 1979 (Alter 41 Jahre), Dortmund
UnternehmenSidney Industries
BücherNormal ist das nicht: Ein PS Profi auf Achse
PartnerinLea Rosenboom (31)

Lea Rosenboom: Freundin von Sidney Hoffmann erlebt Hacker-Angriff auf Facebook

Immer wieder warnen Institutionen wie die Verbraucherzentrale vor Hacker-Angriffen auf die eigenen Konten in den sozialen Netzwerken wie Facebook. Nun hat es die Freundin des Fernseh-Stars Sidney Hoffmann aus Dortmund erwischt.

Auf Instagram hat Lea Rosenboom nach dem Statement um eine mögliche Schwangerschaft* von dem Angriff erzählt und bittet ihre Follower um Mithilfe dabei, den Kriminellen etwas entgegenzusetzen. Denn die Fans der TV-Moderatorin könnten sie unterstützen.

„Ich brauche eure Hilfe“, beginnt die Freundin von Sidney Hoffmann den Aufruf. Aufmerksame Follower hätten sie mit Bildern und Screenshots darauf hingewiesen, dass sich Fremde Zugriff zu der Seite verschafft haben könnten.

Facebook-Account gehackt: Lea Rosenboom warnt Fans auf Instagram vor Kriminellen

„Das bin nicht ich, was ihr da findet bei Facebook. Die Seite Lea Rosenboom mit dem blauen Haken, da habe ich keinen Zugriff mehr. Und auch das, was da hochgeladen wird, das kommt nicht von mir. Ich habe damit nichts mehr zu tun“, stellt die Partnerin von Sidney Hoffmann klar.

Lea Rosenboom, die sich auf Instagram auch schon zu Beauty-OPs geäußert hat*, zögerte nicht lange und leitete sogar rechtliche Schritte ein. „Ich habe das auch schon bei Facebook gemeldet, ich hab es auch der Polizei gemeldet, weil ich ein bisschen ratlos bin.“ Und die Kriminellen sind bereits auf ihrer Seite aktiv gewesen. „Gestern zum Beispiel wurde ein Titelbild hochgeladen, wo man irgendwelche Fitness-Tabletten kaufen kann. Und wenn das dann alles in meinem Namen passiert, das ist dann schon echt gruselig.“

Einen Hacker-Angriff von Betrügern hat es bei dem Profil von Lea Rosenboom gegeben. (Symbolbild)

Doch nicht nur das: Auch ihr Profilbild wurde gegen das einer ihr fremden Person ausgetauscht. Auch weitere Fotos sollen auf dem Facebook-Account veröffentlicht worden sein, die nicht von Lea Rosenboom stammen. Zudem entdeckt sie einen weiteren Beweis, für den Hacker-Angriff auf ihrem Profil. Denn dort ist angegeben, dass die Facebook-Seite von Vietnam und den USA aus verwaltet wird.

Lea Rosenboom: Moderatorin bittet Fans auf Instagram um Hilfe

Daraufhin folgt die Bitte an ihrer Follower. „Deshalb würde ich euch bitten: Meldet die Seite. Weil vielleicht, wenn das ganz viele machen, wird es dann ja passieren, dass die Seite gesperrt wird.“ Und kurz nach dem Aufruf scheint es bereits einen ersten Erfolg zu geben.

„Es haben schon richtig viele geschrieben, dass sie die Seite gemeldet haben, also tausend dank dafür“, erzählt Lea Rosenboom in ihrer Instagram-Story von Donnerstag (25. Februar). Es bleibt also zu hoffen, dass durch die vielen Reaktionen ihrer Follower die Facebook-Seite so schnell wie möglich gesperrt wird (weitere Promi-News aus NRW* bei RUHR24).

Im Video: Facebook-Account sichern - was Nutzer gegen die Tricks der Hacker tun können

Wer selbst regelmäßig soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram nutzt, sollte daher einige Sicherheitsmaßnahmen kennen, um solche Angriffe wie bei Lea Rosenboom zu vermeiden. Dazu gehört zunächst ein sicheres Passwort, das möglichst aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie aus Zahlen bestehen sollte.

Außerdem sollten Nutzer vorsichtig dabei sein, anderen Apps den Zugriff auf ihre Facebook-Daten zu gewähren. Nach Angabe der Social-Media-Plattform können die Betreiber so Informationen erhalten wie Name, Benutzername und Nutzer-ID, also die Nummer des Benutzerkontos. Darüber hinaus gehören auch Informationen zu den eigenen Profilbildern, weiteren Netzwerken, mit denen man sich verbunden hat und sämtliche weiteren öffentlich gemachten Infos dazu.

Nähere Details dazu finden Nutzer im Hilfebereich von Facebook und bei der Verbraucherzentrale online. Vorsichtig sollte man demnach vor allem sein, wenn man sich bei anderen Anwendungen etwa mit einem Facebook-Konto anmelden soll. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant:

Meistgelesen

Clueso spricht in den „Tagesthemen“ über Lage der Musikszene
STARS
Clueso spricht in den „Tagesthemen“ über Lage der Musikszene
Clueso spricht in den „Tagesthemen“ über Lage der Musikszene

Kommentare