Unterwegs als Aliens?

Märtha Louise & Durek Verrett: Außerirdische Szenen in ihrer Doku-Serie

Prinzessin Märtha Louise lächelt in die Kamera.
+
Prinzessin Märtha Louise hat einen besonderen Hang zur Spiritualität und zu übernatürlichen Dingen.

Prinzessin Märtha Louise von Norwegen hat schon immer einen Hang zum Spirituellen und Übernatürlichen. Auch in ihrer Dokumentarserie „Märtha“ ist dies ein Thema. 

Oslo – Norwegens Prinzessin Märtha Louise (49) und ihr Freund, der US-Amerikaner Durek Verrett (46), teilen ihren Hang zum Übernatürlichen: Die Tochter von König Harald V. (84) und Königin Sonja (83) machte vor einigen Jahren mit der Gründung einer Engelsschule Schlagzeilen, Verrett praktiziert als Schamane und Geistheiler und sorgte bereits mit umstrittenen medizinischen Thesen für Furore. Das Paar taucht auch immer wieder gemeinsam in Szenen in Märtha Louises Doku-Serie „Märtha“ auf. Die Reihe wird aktuell im norwegischen Fernsehen ausgestrahlt und gibt einen Einblick in das Privatleben der Prinzessin und ihrer drei Töchter. In der aktuellen Episode der TV-Show sind Märtha Louise und Durek Verrett allerdings kaum wiederzuerkennen*.

„Die heutige Folge der TV-Sendung ‚Märtha‘ dreht sich teilweise um Aliens. Oder zumindest verwandeln @shamandurek [Durek Verrett] und ich uns in Aliens“, erklärte die Prinzessin. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant:

Kommentare