1. meine-anzeigenzeitung
  2. Stars

„Tatsächlich... Liebe“ mit Special zum Jubiläum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hugh Grant
Hugh Grant wollte den berühmten Tanz von „Tatsächlich... Liebe“ eigentlich gar nicht filmen. © Matt Crossick/Press Association/dpa

20 Jahre nach Erscheinen des Weihnachtsfilms „Tatsächlich... Liebe“ kommen die Darsteller für ein Fernseh-Special wieder zusammen. Da sollen einige Geheimnisse etwa von Hugh Grant gelüftet werden.

Los Angeles - Vor dem 20. Jubiläum des Weihnachtsklassikers „Tatsächlich... Liebe“ („Love Actually“) kommen Darsteller aus dem Film für ein Fernseh-Special wieder zusammen. Die Sendung mit dem Titel „The Laughter & Secrets of "Love Actually", 20 Years Later: A Diane Sawyer Special“ soll am nächsten Dienstag (29. November) beim US-Sender ABC ausgestrahlt und auch beim Streaminganbieter Hulu veröffentlicht werden. Das teilte ABC mit.

Emma Thompson
Emma Thompson wird bei der Spezialsendung zum 20. Jubiläum von „Tatsächlich... Liebe“ zu sehen sein. © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Auf Twitter teilte der Sender auch einen Trailer zur Sendung. Darin sind unter anderem die Schauspieler Hugh Grant, Emma Thompson, Laura Linney, Thomas Brodie-Sangster und Bill Nighy im Gespräch mit Moderatorin Diane Sawyer (76) zu sehen.

Welche Geheimnisse gelüftet werden

In dem Special sollen laut Ankündigung auch einige Geheimnisse der Dreharbeiten aufgedeckt werden - zum Beispiel, dass Hugh Grant als Premierminister David seinen berühmten Tanz eigentlich gar nicht filmen wollte. „Ich habe das im Drehbuch gesehen und dachte: "Das will ich auf keinen Fall machen"“, erzählt der 62-Jährige im Trailer.

„Tatsächlich... Liebe“ kam 2003 in die Kinos. Wie viele Schauspieler des Ensembles an der Sendung teilnehmen, kündigte ABC zunächst nicht an. In der Komödie spielten unter anderem auch Keira Knightley, Martin Freeman, Colin Firth, Liam Neeson, Chiwetel Ejiofor und der 2016 verstorbene Alan Rickman mit.

In Deutschland sind viele Hulu-Produktionen beim Streamingdienst Disney+ verfügbar. Ob das Special dort zu sehen sein wird, war zunächst nicht bekannt. dpa

Auch interessant

Kommentare