Keine Konzerte wegen Corona

Udo Lindenberg überrascht mit neuer „Nebentätigkeit“

Udo Lindenberg auf der Reeperbahn in Hamburg vor dem Etablissement „Pink Palace“.
+
Udo Lindenberg lebt neben der Musik noch eine weitere Leidenschaft aus.

Udo Lindenberg spricht offen über alle Höhen und Tiefen in seinem Leben. Momentan steckt der „Mach dein Ding“-Sänger mitten im Corona-Tief.

Hamburg – Im Gespräch mit dem „Hamburger Abendblatt“ erzählt Udo Lindenberg von seinem Corona-Blues: „Wir alle, die ganze Panikfamilie, die Band, die Kreativcrew und die Techniker haben durch die grausame Pandemie einen schweren Blues abgekriegt.“ Im Frühjahr musste der Panikrocker all seine Konzerte für 2020 absagen, gab sich aber einverstanden: „Es ist die einzig richtige Entscheidung. Es geht um die Gesundheit unser aller, um unser Leben."

Im Jahr 2021 will Udo Lindenberg seine Tour aber fortsetzen. Dann feiert er übrigens auch seinen 75. Geburtstag. In Rente will der Wahl-Hamburger aber nicht gehen. Er wolle noch „seeeehr lange“ weiter rocken. 24hamburg.de berichtet darüber, wie Udo Lindenberg sich die konzertfreie Zeit momentan versüßt. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Auch interessant:

Meistgelesen

In Tschechien bleibt Karel Gott unvergessen
In Tschechien bleibt Karel Gott unvergessen
Ralph Siegel feiert Geburtstag mit Schlagerstars
Ralph Siegel feiert Geburtstag mit Schlagerstars

Kommentare