Royals

Fürstin Charlène von Monaco reagiert auf Kritik

Kriselt die Ehe zwischen Albert und Charlène von Monaco?
+
Kriselt die Ehe zwischen Albert und Charlène von Monaco?

Fans sorgen sich um die Gesundheit der Fürstin Charlène von Monaco. Zudem machen sich Scheidungsgerüchte breit – zu denen die 43-Jährige jetzt Stellung bezieht.

Monaco – Fürstin Charlène von Monaco, die sich kürzlich unter Vollnarkose einer Operation in Südafrika unterziehen lassen musste, befindet sich offenbar auf dem Weg der Besserung. Ihr Ehemann Fürst Albert II. hatte bereits vor Tagen betont, dass sich Charlènes Gesundheitszustand verbessere. Fürstin Charlène nannte mittlerweile ebenfalls Details. Zudem sei ein Besuch im Krankenhaus „in den nächsten Tagen“ geplant, so Albert.

Dazu kam es nun auch: Albert besuchte Charlène gemeinsam mit den beiden Kindern Jacques und Gabriella. Aufnahmen der royalen Familie kursierten daraufhin, die Fürstin teilte viele davon höchstpersönlich auf Instagram. Die Fotos kommentierte sie beispielsweise wie folgt: „Ich freue mich so sehr, meine Familie wieder bei mir zu haben.“

Fürstin Charlène von Monaco - Royals zeigen Familienfotos

Auf einer weiteren Aufnahme entgegnet das royale Paar den kürzlich aufgekommenen Gerüchten zu einer Ehekrise. Von einer Scheidung, die „unmittelbar“ bevorstehe, war die Rede. Eine Tante Alberts streute diese Gerüchte in einem Interview. Sie mutmaßte unter anderem, dass Fürstin Charlène nicht mehr nach Monaco zurückkehren werde.

Das Foto zeigt Charlène und Albert eng umschlungen, Arm in Arm. Er trägt eine Safarihose und ein T-Shirt mit einem aufgedruckten Nashorn, sie Hose und Jacke in Tarnfarbenmuster und beide schützen sich mit einem Safarihut.

Fürstin Charlène von Monaco: Wann kehrt sie zu Albert zurück?

Trotz der neuesten Liebesbekenntnisse der monegassischen Royals bleibt unklar, wie es weitergeht. Südafrikanische Medien berichten zwar, dass Charlène kürzlich verlauten ließ, Mitte Oktober 2021 als Termin ihrer Rückkehr nach Monaco anzupeilen. Wie es tatsächlich gesundheitlich um die Fürstin steht, ist ebenfalls ungewiss. Zwar befindet sich die 43-Jährigen offenbar auf dem Weg der Besserung. Zuletzt kursierten jedoch immer wieder Meldungen, dass Charlène beim Fliegen in großer Höhe den Ohrendruck nicht ausgleichen könne und Flugreisen dementsprechend unmöglich sind

Es ist allerdings davon auszugehen, dass Charlène alles daran setzen wird, Mitte Oktober nach Monaco zurückzukehren. In Interviews beteuerte die 43-jährige Fürstin bereits mehrfach, wie sehr sie ihre Familie „vermisse“. (tu)

Auch interessant:

Meistgelesen

Kampf endet mit dem Tod: Bär in Kanada von Ziege getötet
WELT
Kampf endet mit dem Tod: Bär in Kanada von Ziege getötet
Kampf endet mit dem Tod: Bär in Kanada von Ziege getötet
Polizei nimmt Rocker von "Bandidos" fest - skurrile Masche fliegt auf
WELT
Polizei nimmt Rocker von "Bandidos" fest - skurrile Masche fliegt auf
Polizei nimmt Rocker von "Bandidos" fest - skurrile Masche fliegt auf
Businsassen bedroht - Festnahme nach Großeinsatz auf der A 9
WELT
Businsassen bedroht - Festnahme nach Großeinsatz auf der A 9
Businsassen bedroht - Festnahme nach Großeinsatz auf der A 9
Leiche von Gabby obduziert - FBI spricht von Tötungsdelikt
WELT
Leiche von Gabby obduziert - FBI spricht von Tötungsdelikt
Leiche von Gabby obduziert - FBI spricht von Tötungsdelikt

Kommentare