Schlimmer Bergunfall

Am Dachstein: Frau stürzt in Österreich 300 Meter in die Tiefe - und überlebt

+
Ein Rettungshubschrauber fliegt zur Bergung an (Symbolbild).

Die 41-Jährige war mit ihrem Snowboard unterwegs, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen - und stürzte 300 Meter in die Tiefe.

Ramsau am Dachstein - Eine Snowboarderin ist am Dachstein in Österreich 300 Meter in die Tiefe gestürzt und hat den Unfall überlebt. 

Die 41 Jahre alte Frau aus der Slowakei wurde mit einem Hubschrauber gerettet und schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 

Die Frau wollte laut Polizei mit zwei Begleitern über freies Tourengelände talwärts fahren. Plötzlich geriet sie mit ihrem Board ins Rutschen und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. 

Sie stürzte rund 300 Meter über felsdurchsetztes Gelände in die Tiefe.

Ebenfalls am Karsamstag passiert, weiter westlich in den Ötztaler Alpen: Wegen Fahrfehler: Skitouren-Führer stürzt 140 Meter in den Tod

Auch interessant:

Meistgelesen

Sommer-Wetter in Deutschland: Experte äußert eine echte „Schockprognose“
Sommer-Wetter in Deutschland: Experte äußert eine echte „Schockprognose“
Teichunglück mit drei toten Kindern: Bürgermeister bestreitet Anstiftung zur Falschaussage
Teichunglück mit drei toten Kindern: Bürgermeister bestreitet Anstiftung zur Falschaussage
Ist Christi Himmelfahrt 2020 ein Feiertag? Bedeutung und Bräuche auf einen Blick
Ist Christi Himmelfahrt 2020 ein Feiertag? Bedeutung und Bräuche auf einen Blick
130 Infizierte im Flüchtlingsheim in St. Augustin
130 Infizierte im Flüchtlingsheim in St. Augustin

Kommentare